Mutmaßliche sexuelle Übergriffe Weitere Frauen erheben Belästigungsvorwürfe gegen Cuba Gooding Jr.

Oscar-Preisträger Cuba Gooding Jr. muss sich vor Gericht verantworten, weil er drei Frauen gegen ihren Willen angefasst haben soll. Inzwischen belasten ihn insgesamt 22 Frauen.
Der Schauspieler Cuba Gooding Jr. vor Gericht (Archiv)

Der Schauspieler Cuba Gooding Jr. vor Gericht (Archiv)

Foto: Jefferson Siegel/ REUTERS

Die Zahl der Frauen, die Cuba Gooding Jr. sexuelle Übergriffe vorwerfen, steigt: Insgesamt sollen ihn nun 22 Frauen belasten. Der Schauspieler muss sich derzeit vor Gericht verantworten, weil er drei Frauen betatscht haben soll. Im Oktober erhoben zwölf weitere Frauen Belästigungsvorwürfe gegen ihn. Laut der "New York Times"  geht nun aus einer Gerichtsakte hervor, dass ihn inzwischen darüber hinaus noch sieben Frauen beschuldigen.

Gooding Jr. soll die Frauen demnach in Bars, Restaurants, Hotels und Nachtklubs ohne ihre Zustimmung berührt haben. Doch da diese Vorwürfe teilweise laut "New York Times" lange zurückliegen, führten sie nicht zu einer Anklage. Die Staatsanwälte hofften nun, dass die Frauen dennoch vor Gericht aussagen können.

Der Zeitung zufolge beschuldigt eine Frau den Schauspieler, sie während eines Festivals in Utah im Jahr 2009 unsittlich berührt zu haben. Zudem habe er sich gegenüber einer weiteren Frau im Jahr 2011 in einem Restaurant in Atlanta und einer anderen Frau im Jahr 2016 in einem Restaurant in Kalifornien ähnlich verhalten.

Vier weitere berichten von vergleichbaren Vorfällen: Gooding Jr. habe sie ebenfalls ohne ihre Zustimmung betatscht oder geküsst. Ein Richter wird im Januar entscheiden, ob die Frauen als Zeuginnen in dem Prozess gegen den 51-Jährigen aussagen dürfen.

Der Anwalt des Schauspielers soll sich laut "New York Times" zu den neuen Vorwürfen noch nicht geäußert haben. In dem laufenden Verfahren hatte er den Schauspieler als "vollkommen unschuldig" und die Vorwürfe als unglaubwürdig bezeichnet.

Gooding Jr. hatte 1991 in dem Teenager-Drama "Boyz n the Hood" seine erste große Rolle. Für seine Darstellung eines Footballspielers in "Jerry Maguire" gewann er 1997 einen Oscar als bester Nebendarsteller. Er war außerdem in "Pearl Harbor", "Men of Honor" und "Eine Frage der Ehre" zu sehen; in einer Serie über den Mordprozess gegen Ex-Footballstar O. J. Simpson spielt er die Hauptrolle.

cop
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.