Danny DeVito über schweren Karrierestart "Ein bisschen klein, ein bisschen rau, ein bisschen grummelig"

Bei einer Größe von 1,52 Meter hatte es Danny DeVito in Hollywood lange schwer. Der Schauspieler galt als Außenseiter. Warum sein ehemaliger Mitbewohner Michael Douglas offenbar im Vorteil war, hat DeVito nun erzählt.

DPA

DeVito zählt zu den bekanntesten Schauspielern Hollywoods. Doch sein Anfang in der Branche war offenbar alles andere als leicht. In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung sagte er nun, dass er in seinen Anfangsjahren immer ein Außenseiter gewesen sei.

"Ein bisschen klein, ein bisschen rau, ein bisschen grummelig." Gemobbt worden sei er aber nie. Sein Kumpel Michael Douglas, mit dem er sich in New York für 75 Dollar ein Zimmer teilte, habe es wegen seines besseren Aussehens vielleicht einfacher gehabt.

Bei einer Größe von 1,52 Meter konnte DeVito anfangs von einer Hollywood-Karriere nur träumen. Weltberühmt machten ihn Filme wie "Einer flog über das Kuckucksnest" und "Twins". Zuletzt spielte der vielfach ausgezeichnete Schauspieler den Zirkusleiter Max Medici in der Disney-Neuverfilmung des Klassikers "Dumbo" von Regisseur Tim Burton.

Zu den Hobbys des 74-Jährigen gehört das Fotografieren seines nackten rechten "Trollfußes". Die Bilder teilt er zumeist wenig später bei Twitter. Das Geheimnis um den Twitter-Kult lüftete er im Interview: "Ich wusste nie, was ich twittern soll. Deshalb habe ich immer meinen Fuß und meine große Zehe fotografiert."

bam/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.