Sänger Dave Gahan über seine Band Depeche Mode »Wir sind Gefangene an einem sehr komfortablen Ort«

Mit Depeche Mode wurde Dave Gahan in den Achtzigerjahren weltberühmt. Auch heute ist der Sänger noch glücklich – wenngleich er sich innerhalb seiner Band manchmal eingesperrt fühlt.
Dave Gahan bei einem Auftritt in Berlin 2018: »Wahnsinnsshows« abgeliefert

Dave Gahan bei einem Auftritt in Berlin 2018: »Wahnsinnsshows« abgeliefert

Foto: STEFAN HOEDERATH / Redferns / Getty Images

Dave Gahan ist seit 1980 Frontmann von Depeche Mode. 41 Jahre nach der Gründung fühlt sich der Sänger in seiner Band glücklich und eingesperrt zugleich. »Wir sind Gefangene an einem sehr komfortablen Ort, an den wir immer wieder freiwillig zurückkehren«, sagte der 59-Jährige dem Magazin »Playboy« laut Mitteilung. »Wir haben uns selbst eingesperrt.«

Mit Depeche Mode habe er 2017 und 2018 »Wahnsinnsshows« abgeliefert. Sie seien auf dem Höhepunkt ihres Schaffens gewesen. »Und wir sind noch nicht fertig – ich denke, es wird weitergehen«, sagte Gahan. »Auch wenn Depeche Mode ein bisschen wie ein Zoogehege ist.«

Doch die Bandmitglieder wüssten, »wo die Löcher im Zaun sind«, aus denen sie manchmal ausbüxten. »Dann laufen wir irgendwo anders herum und schauen uns an, was die Welt sonst noch so zu bieten hat«, sagte Gahan.

»Etwas Besonderes geschaffen«

Depeche Mode zählt zu den erfolgreichsten Bands der Welt und verkaufte mehr als 100 Millionen Tonträger. Hits wie »Black Celebration«, »People Are People«, »Walking in My Shoes«, »Personal Jesus« und »Enjoy the Silence« machten die Gruppe vor allem in den Achtziger- und Neunzigerjahren berühmt. Großen Anteil daran hat Gahan, der vom Q-Magazin in die Listen der »100 Greatest Singers«  und »100 Greatest Frontmen« aufgenommen wurde.

Gahan kann auch auf eine eindrucksvolle Solokarriere zurückblicken – die jetzt um ein weiteres Kapitel erweitert werden soll. Am 12. November erscheint »Imposter«. Das neue Album des Musikers enthält eine Sammlung an Coverstücken von Legenden wie Neil Young, Bob Dylan und Charlie Chaplin. Der erste Song wurde bereits veröffentlicht (Sehen Sie hier das Video zu »Metal Heart« ). Fans können sich laut Gahan auf weitere Lieder freuen. »Ich weiß, dass wir etwas Besonderes geschaffen haben, und ich hoffe, dass andere Leute das spüren und es sie auf eine kleine Reise mitnimmt. Vor allem Leute, die Musik lieben und das schon seit Jahren«, hieß es in einer Pressemitteilung zum neuesten Projekt.

bam/dpa