Fotostrecke

David Beckham: Was 'ne Marke

Foto: Alastair Grant/ AP

Vom Fußballer zum Werbestar Earn it like Beckham

Wenn die Beckhams eines können, dann Selbstvermarktung. Nachdem sich Victoria als Designerin und Mitglied der Mode-Elite etabliert hat, schärft nun auch ihr Mann David sein Werbeprofil - mit beträchtlichen Gewinnen.

London - Ob bei den Modenschauen in New York oder bei den Olympischen Spielen in London: Regelmäßig lässt sich David Beckham bei glamourösen Großveranstaltungen blicken und fotografieren. Trotz des Endes seiner Fußballprofikarriere ist der 38-Jährige präsent.

Diese mediale Umtriebigkeit scheint sich für Beckham zu lohnen, offenbar konnte er sich als Marke stärken. Mehrfach flitzte er bereits in Unterwäsche für Werbespots eines Bekleidungsherstellers durch die Gegend, er wirbt für Smartphone-Riesen, Luxusmode und Parfum.

In seinem letzten Jahr als Fußballer verdiente er allein durch seine Werbeverträge mehr als 16 Millionen Euro. Das geht aus den Zahlen seines Unternehmens Footwork Productions hervor. Demnach stieg der Umsatz der Firma um zehn Prozent. Hinzu kommt sein Gehalt beim US-Club Los Angeles Galaxy, wo er bis Dezember 2012 spielte.

Vielleicht hat er sich in Sachen Selbstvermarktung ein, zwei Dinge bei seiner Ehefrau Victoria abgeguckt. Die hat ihr Spice-Girl-Image aus den Neunzigern mittlerweile erfolgreich abgelegt und ist als Designerin und Werbe-Ikone auch finanziell sehr erfolgreich.

gam/AP