DNA-Gutachten Fotograf Birkhead ist Vater von Anna Nicole Smiths Baby

Der Streit um die Vaterschaft der Tochter von Anna Nicole Smith ist entschieden. Eine DNA-Analyse weist den Fotografen Larry Birkhead als Erzeuger der kleinen Dannielynn aus, die einmal ein Milliardenerbe antreten könnte. Um die Vormundschaft für das Baby wird allerdings noch gerungen.


Nassau - Nach einer gerichtlichen Anhörung hinter verschlossenen Türen verkündete ein Gutachter heute das Ergebnis der DNA-Analyse. Auch Birkhead gab hocherfreut bekannt, dass der DNA-Test seine Vaterschaft mit "99,9999-prozentiger Sicherheit" bestimmt hätte. "Ich hab's euch doch gesagt", jubelte er. "Mein Baby kommt bald nach Hause. Ich bin so glücklich, dass ich ein Leben zusammen mit meiner Tochter beginnen kann."

Anna Nicole Smith selbst hatte ihren Rechtsanwalt und letzten Lebensgefährten Howard K. Stern als Vater der sieben Monate alten Dannielynn auf dem Geburtsschein eintragen lassen. Auch weitere Männer hatten sich als Vater ins Spiel gebracht, darunter der Ehemann von Zsa Zsa Gabor, Frederic Prinz von Anhalt.

Stern war nach der Anhörung von dem Ergebnis des DNA-Tests enttäuscht, zeigte sich aber als fairer Verlierer. "Ich werde alles in meiner Macht stehende tun, damit er (Birkhead) die alleinige Vormundschaft bekommt", versicherte er. Das Gericht wird voraussichtlich am Freitag über die Vormundschaft für Dannielynn entscheiden.

Dagegen ließ Anna Nicoles Mutter, Virgie Arthur, in einer ersten
Reaktion bereits durchblicken, dass sie sich die Vormundschaft mit dem biologischen Vater ihrer Enkelin teilen will. Dannielynn könnte einmal die Millionen erben, um die ihre Mutter in einem noch nicht beendeten Rechtsstreit gerungen hatte. Anna Nicole Smith war in zweiter Ehe kurzzeitig mit einem betagten Ölmilliardär Howard Marshall verheiratet. Das Ex-Playmate war am 8. Februar an einer Medikamenten-Überdosis gestorben.

kai/AP/dpa/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.