A$AP Rocky in Schweden Trump will für inhaftierten Rapper bürgen

Nach Kim Kardashian und Justin Bieber setzt sich nun auch US-Präsident Trump für den US-Rapper A$AP Rocky ein. Er würde auch die Kaution bezahlen. Nur: Das schwedische Recht kennt so etwas nicht.
A$AP Rocky posiert vor einer Fashion-Show in Paris (Archiv)

A$AP Rocky posiert vor einer Fashion-Show in Paris (Archiv)

Foto: Patrick Kovarik / AFP
kko/AFP/dpa