Kanadischer Rapper Drake steigt ins Cannabis-Geschäft ein

In der Heimat von Drake ist der Anbau, Verkauf und Konsum von Cannabis legal. Nun will der kanadische Rapper eine eigene Marke in diesem Segment etablieren.

Drake hält 60 Prozent an dem gegründeten Unternehmen More Life Growth Company
Chris Delmas/ AFP

Drake hält 60 Prozent an dem gegründeten Unternehmen More Life Growth Company


Der kanadische Rapper Drake startet seine eigene Cannabis-Marke - gemeinsam mit dem Produzenten Canopy Growth. Der Musiker hat mit der Firma ein neues "Wellnessunternehmen" gegründet, das unter anderem Zubehör für den Konsum von Marihuana vertreibt.

"Ich bin inspiriert von der Idee, in einer schnell wachsenden Industrie etwas wirklich Besonderes aufzubauen", wird Drake in einer Mitteilung des Unternehmens zitiert.

Der 33-Jährige hält demnach 60 Prozent an dem gegründeten Unternehmen More Life Growth Company, das in seiner Heimatstadt Toronto angesiedelt ist. Bei diesem geht es nach eigener Aussage "um Wellness, Erkenntnis und ganzheitliches persönliches Wachstum". Details wolle man später bekanntgeben.

Kanada hatte im Oktober 2018 den Anbau, Verkauf und Konsum von Cannabis für Erwachsene landesweit für legal erklärt.

Drake, der eigentlich Aubrey Drake Graham heißt, gehört seit rund zehn Jahren zu den erfolgreichsten Rappern Nordamerikas und gewann bislang vier Grammys. Seine fünf Alben landeten allesamt auf dem ersten Platz der kanadischen und US-Charts.

sen/dpa/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.