Dreifachmord Schwager von Oscar-Preisträgerin Jennifer Hudson verhaftet

Er soll die Mutter, den Bruder und einen Neffen getötet haben: Fünf Wochen nach den Morden in der Familie von US-Schauspielerin Jennifer Hudson hat die Polizei ihren Schwager als Hauptverdächtigen verhaftet.


Chicago - Am Montag wurde ein Haftbefehl gegen den 27-jährigen William B. erlassen, der wegen Verletzung von Bewährungsauflagen bereits in Chicago im Gefängnis saß. Er war 1999 wegen versuchten Mordes und Autodiebstahls zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Nun wird ihm zur Last gelegt, Hudsons Mutter, Bruder und den siebenjährigen Neffen getötet zu haben.

Der Beschuldigte bestreitet die Vorwürfe, er wurde Justizangaben zufolge aber von seiner Freundin belastet. Diese gab an, ihn mit einer Waffe gesehen habe, "die genauso aussieht wie die Waffe, die neben der Leiche des ermordeten Kindes gefunden wurde". Weitere Zeugen sagten aus, B. habe seit Monaten im Dauerstreit mit der Familie gelegen.

Hudsons 57-jährige Mutter Darnell Donerson und ihr 29-jähriger Bruder Jason Hudson waren am 24. Oktober in ihrem Elternhaus im Süden Chicagos erschossen aufgefunden worden. Drei Tage später wurde auch Hudsons Neffe in einem im Westen Chicagos abgestellten Auto tot aufgefunden. Bei dem Jungen handelte es sich um den Stiefsohn von B. - das Kind seiner von ihm getrennt lebenden Frau Julia Hudson aus einer früheren Verbindung. Julia Hudson ist Jennifers ältere Schwester.

Die Afroamerikanerin Jennifer Hudson wurde durch die Teilnahme an der Talentshow "American Idol" bekannt. Im vergangenen Jahr erhielt sie für ihren Auftritt in der Musical-Verfilmung "Dreamgirls" den Oscar für die beste Nebenrolle.

ala/dpa/AP/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.