Drew Barrymore über ihre Trennung "Ich hatte eine harte Zeit"

Nach knapp vier Jahren ist Ehe Nummer drei zu Ende: Drew Barrymoore und der Kunsthändler Will Kopelman haben sich getrennt. Die Schauspielerin freute sich aber über aufmunternde Worte von einem engen Vertrauten.

DPA

Am Wochenende waren erste Gerüchte aufgetaucht, nun ist es offiziell: Drew Barrymore und ihr Ehemann Will Kopelman haben sich getrennt. "Traurigerweise wird unsere Ehe aufgelöst, auch wenn das nichts daran ändert, dass wir eine Familie sind", heißt es in einem Statement des Paars, aus dem "People" zitiert. "Eine Scheidung mag sich wie ein Scheitern anfühlen, aber letztendlich findet man Gnade in der Idee, dass das Leben weitergeht."

Barrymore und Kopelmann haben zwei Töchter: die dreijährige Olive und die knapp zwei Jahre jüngere Frankie. "Unsere Kinder sind unser Universum", schreibt das Paar dem Bericht zufolge über die beiden, "und wir freuen uns darauf, mit ihnen den Rest unseres Lebens als höchste Priorität zusammen zu verbringen."

Dennoch fiel die Entscheidung zumindest der Schauspielerin offenbar nicht leicht. "Ich hatte wirklich schwere Zeiten vor ein paar Monaten, und ich wusste, dass mein Leben gerade in eine neue Richtung steuert", sagte die 41-Jährige dem "PopSugar". Was Kopelman dazu sagt, war zunächst nicht bekannt.

Barrymore suchte demnach in der Krise Hilfe bei einem engen Vertrauten. Der Freund habe ihr geraten: "'Du setzt einen Fuß vor den anderen.' Ich legte auf und wusste, warum ich diese Person anrief", sagte die Schauspielerin demnach - ohne Einzelheiten über das Verhältnis der beiden zueinander zu nennen.

Ob ihre Kinder unter der Trennung litten, darauf antwortete Barrymore indirekt. Zu ihrer Tochter sagte sie "PopSugar": "Jedes kleine Mädchen kann sich nur sicher fühlen, wenn es weiß, dass es auf ihre Eltern bauen kann."

Barrymore hatte Kopelman Anfang Juni 2012 geheiratet - es war ihre dritte Eheschließung. Die ersten beiden Ehen gingen bereits nach kurzer Zeit in die Brüche. Mit dem Barbesitzer Jeremy Thomas war sie nur zwei Monate verheiratet, und der Bund mit Komiker Tom Green hielt nur ein halbes Jahr.

Drew Barrymore wurde als Kind mit ihrer Rolle in "E. T. - Der Außerirdische" berühmt. Ihre Drogenexzesse als Teenager brachten ihr unrühmliche Schlagzeilen. Später war sie in "3 Engel für Charlie", "Mitten ins Herz - Ein Song für Dich" und "Er steht einfach nicht auf Dich" zu sehen. 2011 feierte Barrymore ihr Regiedebüt mit dem Kinofilm "Roller Girl".

mxw/apr



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.