Drogenverdacht Paris Hilton in Las Vegas festgenommen

Aus dem Auto stieg verdächtiger Rauch. Prompt stoppten Polizisten in Las Vegas das Fahrzeug - und Insassin Paris Hilton. Bei der Hotelerbin fanden die Beamten Kokain. Inzwischen ist Hilton wieder frei, ob es zu einer Anklage kommt, ist noch offen.

Paris Hilton: Am Rande der Fußball-WM war sie schon einmal festgenommen worden
Getty Images

Paris Hilton: Am Rande der Fußball-WM war sie schon einmal festgenommen worden


Las Vegas - Paris Hilton ist am Samstag in Las Vegas wegen Kokainbesitzes festgenommen worden. Ein Polizeisprecher sagte, Beamte hätten am späten Freitagabend ein verdächtiges Auto angehalten. Bei der Kontrolle sei bei Hilton Kokain gefunden worden.

Zur Menge machte der Sprecher keine Angaben. Das Auto wurde von einem Freund der 29-Jährigen gesteuert. Ob auch er festgenommen wurde, war zunächst nicht bekannt. Den Beamten sei das Auto aufgefallen, weil aus den Fenster Rauch aufgestiegen sei, so dass sie vermuteten, dass die Insassen Drogen konsumierten. Deshalb hätten sie das Fahrzeug gestoppt, sagte Sprecher Marcus Martin.

Während der Kontrolle sei Hilton offenbar von Passanten erkannt worden, so dass sich rasch zahlreiche Schaulustige versammelt hätten. Hilton sei inzwischen wieder frei. Ob es zu einer Anklage kommt, konnte er noch nicht sagen.

Die Erbin einer Hoteldynastie war erst im Juli am Rande der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika gemeinsam mit einer Freundin wegen des Verdachts auf Drogenbesitz festgenommen worden.

Die Freundin gestand schließlich, dass das gefundene Marihuana ihr gehörte. Der Vorwurf gegen Hilton wurde fallengelassen. Vor drei Jahren hatte Hilton weltweites Aufsehen erregt, weil sie wegen Trunkenheit am Steuer zu 45 Tagen Gefängnis verurteilt wurde. 23 Tage saß sie ab. Nach ihrer Freilassung erklärte sie, sie habe im Gefängnis über ihr Luxusleben nachgedacht. Sie werde nun "helfen, Geld für Kinder und für Brustkrebs und Multiple Sklerose" zu sammeln.

bim/AP/ddp

insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Roßtäuscher 28.08.2010
1. Die Hilton wieder mal festgenommen, aber leider gleich wieder laufen gelassen
Zitat von sysopWas raucht denn da aus dem Auto?, dachten sich Polizisten in Las Vegas, und hielten es an. Darin saß Paris Hilton, bei ihr fanden die Beamten Kokain. Inzwischen ist Hilton wieder frei, ob es zu einer Anklage kommt, ist noch offen. http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,714364,00.html
Bei dieser Skandal-Nudel ist man leicht versucht, in ihr den Urtyp der Zicke zu sehen. Leider wird sie nie lange genug weggesperrt, damit man nicht ständig ihr Gesicht sieht oder Schlagzeilen lesen muss. Ihr Großvater wird schon gewusst haben, warum er ihrem Vater das Erbe versagte und in eine Stiftung wegschloß. Der Männer-Vamp Zsa Zsa Gabor war mal mit einem Hilton verheiratet, das muss dann wohl der Urgroßvater vom Junkie gewesen sein. Insgesamt ist es eine sehr feine schwülstige Gesellschaft - amerikanisch eben.
Steff-for 28.08.2010
2. Prison Economy Class
Na, da ist man mal gespannt, ob alle Menschen vor dem Gesetz gleich behandelt werden! Anstatt 45 Tage nur 23 Tage Knast - hatten wir ja schon. Ich plädiere für 3 Jahre Frauenknast in der Economy Class mit Tütenkleben. Irgendwann muss man die Göre doch mal auf den Teppich holen können - DIE NERVT NÄMLICH!!!
Gertrud Stamm-Holz 28.08.2010
3.
Zitat von RoßtäuscherBei dieser Skandal-Nudel ist man leicht versucht, in ihr den Urtyp der Zicke zu sehen. Leider wird sie nie lange genug weggesperrt, damit man nicht ständig ihr Gesicht sieht oder Schlagzeilen lesen muss. Ihr Großvater wird schon gewusst haben, warum er ihrem Vater das Erbe versagte und in eine Stiftung wegschloß. Der Männer-Vamp Zsa Zsa Gabor war mal mit einem Hilton verheiratet, das muss dann wohl der Urgroßvater vom Junkie gewesen sein. Insgesamt ist es eine sehr feine schwülstige Gesellschaft - amerikanisch eben.
Ich sehe in der Dame nur eine komplett hirnbefreite Tussi. Sollte es Kokain gewesen, who knows, müsste sogar sie mit ihrem mickrigen IQ gewusst haben, dass man das in aller Öffentlichkeit in den USA nicht tut. Soviel Dummheit ist nur noch schmerzhaft.
kontinuität 28.08.2010
4. Ist der Spiegel in diese Null mit Gürtel etwa verliebt?
seit gefühlten fünf Jahren lese ich im Spiegel Online mindestens einmal pro Monat irgendeine Schlagzeile betreff dieser Frau. (in den letzten zwei Monaten drei Artikel) Ich frage mich ernsthaft, was dahintersteckt. Nachrichtenwertigkeit? - kann eigentlich nicht sein. Eine Nachrichtenagentur, die den Spiegel gegen Bezahlung bedient, was dann schließlich verwertet werden muss? Ein Redakteur/in, die auf eine Person stehen, die sich durch die vollkommene Abwesenheit von Witz und Intelligenz auszeichnet? Ich würde es gerne wissen - ehrlich, ganz ohne Witz
saul7 28.08.2010
5. ++
Zitat von Steff-forNa, da ist man mal gespannt, ob alle Menschen vor dem Gesetz gleich behandelt werden! Anstatt 45 Tage nur 23 Tage Knast - hatten wir ja schon. Ich plädiere für 3 Jahre Frauenknast in der Economy Class mit Tütenkleben. Irgendwann muss man die Göre doch mal auf den Teppich holen können - DIE NERVT NÄMLICH!!!
Welche "Tüten" soll sie denn kleben? Ein ungezogenes Gör mit Mama und Papas Kohle hat offenbar Langeweile und versteht es nicht, sich die Zeit mit sinnvolleren Dingen zu vertreiben....Sie ist schlicht eine hohle Nuss....
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.