Ed Sheerans Offline-Leben "Ich bin durch mit Telefonen"

"Nicht am Smartphone zu hängen, macht dein Leben besser": Ein Jahr lang verzichtete Ed Sheeran auf sein Handy - und hat großen Gefallen daran gefunden. Ein bisschen schummelt der Sänger allerdings.

DPA

Nicht mehr ständig den Newsfeed checken, E-Mails und Facebook komplett ignorieren: Das mag nach weltfremden Phantasien technikfeindlicher Aussteiger klingen, reizt aber auch so manchen Superstar - zum Beispiel Ed Sheeran. Rund ein Jahr lang hat der englische Sänger auf sein Smartphone verzichtet und ist stattdessen um die Welt gereist.

"Das war gut. Nicht die ganze Zeit an einem Smartphone zu hängen, macht dein Leben besser", sagte der 26-Jährige nun. "Ich habe immer noch kein Telefon. Ich habe mich entschieden: Ich bin durch mit Telefonen."

Auf die Frage, ob er nicht einmal ein altes Handy besitze, schränkte Sheeran jedoch ein: "Ah ja, doch ich habe ein Nokia. Aber das habe ich auch seit einer Woche nicht mehr aufgeladen. Ich lade es auf, wenn ich jemanden anrufen muss."

Fotostrecke

8  Bilder
Ed Sheeran: Die Welt ohne Telefon

Ende Dezember 2015 hatte Sheeran angekündigt, für eine ganze Weile aufs Smartphone zu verzichten. "Ich mache eine Pause von meinem Handy, meinen E-Mails und all meinen Social-Media-Accounts", teilte er damals mit.

Er habe fantastische fünf Jahre auf Instagram verbracht, ihm sei jedoch aufgefallen, dass er die Welt vermehrt durch den Smartphone-Bildschirm sehe. "Ich ergreife die Möglichkeit, die Welt zu bereisen und alles zu sehen, was ich verpasst habe." Seine Millionen Fans und Follower vertröstete er damals mit der Ankündigung seines dritten Albums, das an diesem Freitag erscheint: "Es ist das Beste, was ich bislang gemacht habe."

Die Pause des britischen Sängers kam nicht völlig überraschend. Nach seinem Mega-Hit "I See Fire", der Titelsong des zweiten Teils des "Hobbit"-Dreiteilers wurde, spielte Sheeran auf seiner Welttournee fast 200 Konzerte. Erst vor Kurzem brach der Sänger zudem einen historischen Rekord: Mit zwei neuen Songs eroberte Sheeran die beiden Spitzenplätze der deutschen Single-Charts.

mxw/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.