Ehe gescheitert Pamela Anderson reicht Scheidung ein

Es war der zweite Versuch, eine Art "Recycling", wie sie es selbst in einem Interview nannte. Jetzt ist Pamela Andersons Ehe mit Rick Salomon erneut gescheitert. Der Profi-Pokerspieler ist finanziell abgesichert: Er hat gerade einen Millionengewinn eingefahren.

AFP

Los Angeles - Der in Neptune, New Jersey geborene Rick Salomon war in der Vergangenheit vor allem für seine Beziehungen zu mehr oder minder bekannten Damen aufgefallen - etwa dem ewigen It-Girl Paris Hilton, mit dem ihn eine Sex-Tape-Affäre um das Video "One Night in Paris" verband.

Verheiratet war er zunächst mit der Schauspielerin Elizabeth Daily, mit der er zwei Töchter hat. Die Ehe wurde 2000 geschieden. Mit Schauspielerin Shannen Doherty war er ganze neun Monate verheiratet, bevor die Ehe annulliert wurde.

Nun ist also auch der zweite Versuch mit "Baywatch"-Darstellerin Pamela Anderson gescheitert. Laut US-Medienberichten hat die Schauspielerin nach nur sechs Monaten Ehe die Scheidung eingereicht. Die 47-Jährige bat ihre Fans, während der Trennungszeit ihrer Privatsphäre zu wahren.

Das Timing für die Trennung sei "interessant", ätzte das US-Klatschportal "TMZ". Der professionelle Pokerspieler Salomon habe gerade am Dienstag 2,8 Millionen Dollar beim Turnier "Big One for One Drop" gewonnen. Anderson habe zwei Tage später die Scheidung eingereicht, sollte also noch Anrecht auf die Hälfte der Summe haben, falls es keinen anderslautenden Ehevertrag gäbe.

Salomon und Anderson waren im Oktober 2007 zum ersten Mal vor den Altar getreten, hatten sich aber nach wenigen Wochen wieder getrennt. Die Ehe wurde im März 2008 annulliert. Im vergangenen Januar wagten sie den zweiten Versuch.

Anderson war bereits mit dem Schlagzeuger Tommy Lee und dem Musiker Kid Rock verheiratet. Mit Lee hat sie zwei Söhne.

ala/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.