Ehrenplatz Daisys Urne soll ins Wohnzimmer der Jacob Sisters

Barmherzige Jacob Sisters: Damit Rudolph Mooshammers toter Schosshund Daisy sich nicht zu einsam fühlt, soll die Urne mit ihrer Asche im Wohnzimmer der Schwestern einen Ehrenplatz kriegen. Da freuen sich auch die vier Pudel der Sängerinnen.


München - Sie sind ihre wahren Freunde: Auf Daisys Beerdigung hatten sie ihre vier Pudel als Trauergäste geschickt (weiß Désirée Nick in der "Bild am Sonntag") - und nun wollen die Jacob Sisters Daisy noch nach ihrem Tod bei sich haben. Wenn die Asche des Hündchens nicht bei der ihres toten Herrchens Rudolph Mooshammer im Mausoleum auf dem Münchner Ostfriedhof ruhen dürfe - wie es die Behörden entschieden hatten - "dann kommt Daisy eben zu uns", zitierten der "Berliner Kurier" und die "Bild"-Zeitung Jacob-Sisters-Sängerin Johanna.

Daisy mit ihrem Herrchen Mooshammer (im Jahr 2004): Ehrenplatz in der Vitrine
DPA

Daisy mit ihrem Herrchen Mooshammer (im Jahr 2004): Ehrenplatz in der Vitrine

Ihre eigenen Hunde hätten sicher nichts dagegen, glaubt die 61-jährige Jacob-Schwester. "Unsere Pudel haben sich immer super mit Daisy verstanden." Die Urne bekäme "einen Ehrenplatz in unserer Glasvitrine im Wohnzimmer", versprach die Sängerin.

Und auch ihr Freund "Mosi", Rudolph Mooshammer, wäre mit dieser Lösung "sicher einverstanden". Daisy und Mooshammer waren stets zusammen aufgetreten.

Bislang lagert Daisys Asche noch bei ihrem Betreuer Andreas Kaplan, ehemaliger Chauffeur Moshammers. Kaplan ließ die tote Yorkshire-Terrier-Dame nur wenige Stunden nach deren Tod später im Münchner Tierkrematorium einäschern und nahm die Urne mit in seine Wohnung .

anr/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.