Ein Quantum Untröstlichkeit Bond-Girl schasst Freund

Gemma Arterton, Bond-Girl im Kinohit "Quantum of Solace", ist wieder Single. Die 22-Jährige gab ihrem spanischen Freund den Laufpass. Er soll ihr zu jung gewesen sein - zu sagen hatte man sich auch nicht viel, was allerdings erst nach sechs Monaten auffiel.


London - Erste Pflicht eines Bond-Girls ist es, schön auszusehen. Auch und besonders dann, wenn es daran geht, die Bekleidung abzulegen. Gemma Arterton erfüllt diesen Anspruch mit Bravour.

Im aktuellen Bond-Kinoabenteuer "Quantum of Solace" spielt die 22-Jährige die betörende Strawberry Fields, mit der es ein böses Ende nimmt: Nach einem Bad in Öl haucht sie ihr Leben aus.

Aus und vorbei ist jetzt auch die Beziehung der holden Britin zu ihrem Freund, dem 19-jährigen Reitinstrukteur Eduardo Munoz. Wie die britische "Daily Mail" berichtet, soll Arterton den jungen Mann wegen akuter Unreife geschasst haben.

"Gemma ist 22 und Eduardo erst 19 Jahre alt", sagte dem Blatt ein in solchen Fällen unerlässlicher, nicht näher benannter Bekannter. "Sie sind zu jung, um sich zu binden. Gemma sagt, sie habe keine Zeit für eine Beziehung. Eduardo ist untröstlich."

Das Paar habe sich erst vor sechs Monaten bei Dreharbeiten zum Kinospektakel "Prince of Persia" in Marokko kennengelernt, schon bald soll der Spanier Arterton nach London gefolgt sein.

Laut "Mail" soll es auch Sprachbarrieren gegeben haben: "Sein Englisch verbesserte sich zuletzt", so der Bekannte Artertons. "Aber als sie sich schließlich miteinander unterhalten konnten, stellten sie fest, dass sie nicht sehr viel gemein haben."

pad

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.