Elisabeth Moss über Geburtsszene "Sie schmierten Frischkäse und Marmelade auf das Baby"

Am Set von Serien und Filmen wird geschminkt und getrickst. Für eine Szene in "The Handmaid's Tale" plünderten Maskenbildner offenbar einen Kühlschrank, wie Schauspielerin Elisabeth Moss nun erzählt hat.

Emma McIntyre/ Getty Images

In der Serie "The Handmaid's Tale" ("Der Report der Magd") spielt Elisabeth Moss eine Magd, die dazu gezwungen wird, für ein reiches Paar ein Kind auszutragen. In der Talkshow von Jimmy Kimmel erzählte sie nun von der Geburtsszene am Set - und warum dieser Dreh der wohl bislang schlimmste ihrer Karriere war.

Sie hätten einige Babys am Set gehabt, erinnert sich Moss. Und das Kind, das für die Geburtsszene vor die Kamera sollte, sei von den Maskenbildnern besonders vorbereitet worden.

Damit das Kind wie ein Säugling direkt nach einer Geburt aussah, sei der Körper mit Zutaten aus dem Kühlschrank präpariert worden: "Sie schmierten Frischkäse und Marmelade auf das Baby", sagte Moss.

Fotostrecke

9  Bilder
Elisabeth Moss: Make-up aus dem Kühlschrank

Das Publikum von Jimmy Kimmel fand die Vorstellung offenbar ziemlich witzig - und irgendwie auch niedlich. Diese Reaktion wollte die 37-Jährige so aber nicht stehen lassen. Denn wirklich süß war das so behandelte Baby wohl nicht.

"Weil ihr einen English Muffin aus ihm gemacht habt"

Der Säugling habe gestunken, sagte Moss. Das sei komisch gewesen. Und auch dem Baby habe sein spezielles Körper-Make-up nicht gefallen: "Es hasste es, also schrie es sehr laut", erinnerte sich Moss. Sie habe diese emotionale Geburtsszene spielen müssen, während das Kind die ganze Zeit in ihr Ohr gebrüllt habe. Für Moderator Kimmel war das offenbar eine sehr verständliche Reaktion - "weil ihr einen English Muffin aus ihm gemacht habt".

In der Serie spielt Moss die Magd Offred. In dem dystopischen Drama werden Frauen dazu gezwungen, als Gebärvehikel in den Haushalten wohlhabender Menschen zu Diensten zu sein. Die Serie basiert auf einem Buch von Margaret Atwood aus dem Jahr 1985.

Für ihre Rolle wurde Moss mit dem Emmy als beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie ausgezeichnet. Die dritte Staffel der Serie ist in den Vereinigten Staaten seit Anfang Juni zu sehen.

sen

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.