Ellen DeGeneres und George W. Bush Ziemlich ungleiche Freunde

Die LGBT-Aktivistin und der konservative Ex-Präsident: Die Freundschaft zwischen Ellen DeGeneres und George W. Bush erscheint vielen Menschen sonderbar. Die Moderatorin hat dafür wenig Verständnis.

Ron Jenkins/AP

Kann ein linksliberaler, lesbischer Hollywoodstar mit einem ehemaligen US-Präsidenten befreundet sein? Der dann auch noch, oh Schreck, ein Republikaner aus dem konservativen Texas ist? Wenn es nach Ellen DeGeneres geht, dann stellt sich die Frage gar nicht erst.

Die Moderatorin wurde bei einem Football-Spiel auf der Zuschauerbank neben George W. Bush gesichtet. Die beiden schienen sich zu amüsieren - was wiederum einige Nutzer in sozialen Medien überhaupt nicht witzig fanden. "Die Leute waren sauer", sagte DeGeneres nun in ihrer Talkshow, "und sie taten, was Leute tun, wenn sie sauer sind - sie schrieben es auf Twitter."

Der ehemalige US-Präsident Bush hatte sich während seiner Amtszeit unter anderem gegen die gleichgeschlechtliche Ehe ausgesprochen. DeGeneres hat sich vor einigen Jahren als lesbisch geoutet und tritt öffentlich für die Rechte Homosexueller ein.

Die 61-Jährige sagte nun, sie sei tatsächlich mit George Bush befreundet, eigentlich sei sie sogar mit vielen Leuten befreundet, die nicht ihre Meinungen teilten. "Die Leute haben vergessen, dass wir alle unterschiedlich sind - und dass das okay ist", sagte DeGeneres.

So sei sie selbst als ehemalige Veganerin kein Fan von Pelz - und trotzdem mit Menschen befreundet, die Pelz tragen. "Nur weil ich nicht mit jemandem übereinstimme, bedeutet das ja nicht, dass ich nicht mit demjenigen befreundet sein kann", sagte die Moderatorin.

Fotostrecke

8  Bilder
Freundschaft von DeGeneres und Bush: Na und?

"Wenn ich sage 'Seid nett zueinander', dann heißt das nicht nur 'Seid nett zu den Menschen, die so denken wie ihr'. Es bedeutet: 'Seid zu jedem nett!'", appellierte sie an ihr Publikum.

Abgesehen von vielen wütenden Kommentaren habe sie auch nette Nachrichten bekommen, sagte die Moderatorin. Ein Nutzer habe etwa geschrieben: "Ellen and George Bush zusammen, das lässt mich wieder an Amerika glauben."

muk

Mehr zum Thema
Newsletter
Streitkultur


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.