Zur Ausgabe
Artikel 65 / 74

Wi Ha-jun Erfolgreiche Wandlung

aus DER SPIEGEL 42/2021
Foto:

JTBC PLUS / ImaZins / Getty Images

Sein Gesicht flimmerte in den vergangenen Wochen weltweit über mehr als 111 Millionen Bildschirme. Dabei wurde »Squid Game« erst vor einem Monat veröffentlicht. Wi Ha-jun, 30, spielt in der erfolgreichsten Netflix-Serie seit Bestehen des Streaminganbieters einen Polizisten, der undercover seinen Bruder unter den Teilnehmern höllischer Kinderspiele sucht. In seiner Rolle ist Wi gezwungen, mehrmals die Verkleidung zu wechseln. Und auch im echten Leben hat er sich immer wieder verändert: Vor dem Erfolg mit »Squid Game« kannte man ihn in Südkorea aus seichten TV-Serien, jetzt erlebt er seinen Durchbruch mit einer tiefschwarzen Survivalserie – und in einer Hauptrolle, in der er nur selten spricht. »Ich bin ein Fan von dunkleren Genres«, sagte Wi dem Onlinemagazin »Vulture«. »In ›Squid Game‹ war es an der Zeit, meine Stärken auszuspielen.« Schauspieler sei er auch geworden, um selbstbewusster zu werden: »Ich hatte ein relativ geringes Selbstwertgefühl und war mit mir selbst nicht zufrieden. Die Arbeit als Schauspieler hat mein Leben zum Besseren gewandelt.«

vhe
Zur Ausgabe
Artikel 65 / 74
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.