Verletzter Feine-Sahne-Fischfilet-Gitarrist "Dresden, wir müssen leider absagen"

Verletzungspech bei Feine Sahne Fischfilet: Die Punkband muss nach einem Fahrradunfall ihres Gitarristen ein Konzert in Dresden absagen.

Christoph Sell (links, hier mit Sänger Jan "Monchi" Gorkow) von Feine Sahne Fischfilet hat sich "heftig verletzt".
DPA

Christoph Sell (links, hier mit Sänger Jan "Monchi" Gorkow) von Feine Sahne Fischfilet hat sich "heftig verletzt".


Es sollte das größte Einzelkonzert der Bandgeschichte werden: Am 6. Juli wollten Feine Sahne Fischfilet in Dresden vor 12.000 Menschen auftreten. Daraus wird nun, zumindest vorerst, nichts. "Man weiß gar nicht, wie man die richtigen Worte finden soll: Dresden, wir müssen leider absagen", informiert die Band auf ihrer Facebookseite.

Gitarrist Christoph Sell habe sich bei einem Fahrradunfall "heftig verletzt", heißt es zu einem Bild, das den Musiker mit eingegipstem Arm zeigt. "In erster Linie hoffen wir, dass Christoph wieder so gut und schnell wie möglich gesund wird", schreiben Feine Sahne Fischfilet. Nach einem weiteren Arztbesuch solle am Freitag entschieden werden, ob das Konzert zeitnah nachgeholt werden könne.

Feine Sahne Fischfilet engagieren sich gegen Rechts. Im Interview mit der "Märkischen Allgemeinen" sagte Sell noch vor wenigen Tagen über das geplante Konzert, es sei schön, "dass die Altstadt von Dresden dieses Mal von Leuten genutzt wird, die eher für eine fortschrittliche, antirassistische Gesellschaft stehen." Seit 2014 finden in der sächsischen Landeshauptstadt Demonstrationen von Pegida statt. Die Punkband Feine Sahne Fischfilet ist nicht unumstritten, sie wurde in der Vergangenheit vom Verfassungsschutz beobachtet.

bbr



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.