Fernsehinterview Der nette Herr Obama

Die wichtigsten Köpfe seines Kabinetts sind berufen, nun wird es familiär: In einem Interview mit dem Fernsehsender ABC erzählte Barack Obama Privates. Neben Hundehaufen auf dem Rasen des Weißen Hauses kamen auch seine Kindheitsträume zur Sprache - Präsident wollte er als Junge nicht werden.


Chicago - Dieses Versprechen muss gehalten werden: Vor unzähligen Zuschauern stellte Barack Obama seinen beiden Töchtern im Falle eines Wahlsiegs einen Hund in Aussicht. In einem Interview mit dem Fernsehsender ABC sprachen der künftige Präsident der USA und seine Frau nun darüber, wie sie den Alltag im Weißen Haus gestalten werden.

Fest steht: Um ihren Anteil an der Hausarbeit kommen die beiden Mädchen nicht herum. Malia und Sasha müssten auch nach seinem Amtsantritt in Washington verschiedene Aufgaben übernehmen, sagte Obama. Vor allem müssten sie sich um den Hund kümmern, den er ihnen versprochen habe.

Neben Gassigehen gehöre dazu auch, die Häufchen zu entsorgen: "Wir wollen keinen Müll auf dem Rasen des Weißen Hauses", sagte Obama. Seine Frau Michelle ergänzte, die sieben und zehn Jahre alte Mädchen müssten außerdem ihre Betten machen und aufräumen. Ihre Kinder sollten so normal wie möglich aufwachsen, so die Obamas.

Außerdem sprach Obama über seine eigenen Kindheitsträume. Damals hatte er viele Ideen für seine Zukunft, das Amt des Staatspräsidenten gehörte allerdings nicht dazu. Als kleiner Junge habe er "einen Haufen verschiedener Pläne" gehabt, sagte Obama. Eine Zeitlang habe er Architekt werden wollen, weil ihm die Vorstellung gefiel, etwas zu bauen. Dann wollte er Basketballer werden, bis er merkte, dass er für Profi-Basketball nicht gut genug war.

Anschließend träumte er von einer Zukunft als Richter, aber nach dem Jura-Studium sei ihm klargeworden, "dass ich wohl ein bisschen zu rastlos bin, um den ganzen Tag auf einer Richterbank zu sitzen". Die einzige Sache, die er ganz bestimmt nicht erwartet habe, sei gewesen, US-Präsident zu werden. Immerhin sei das "keine schlechte Sache, wenn man etwas Sinnvolles mit sich anfangen will", so Obama.

han/AP/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.