Fette Beute Teenager soll bei Lindsay Lohan eingebrochen sein

Er erbeutete Schmuck und Kleidung im Wert vom mehr als 170.000 Dollar: Die Staatsanwaltschaft Los Angeles hat Anklage gegen einen 18-Jährigen erhoben. Der arbeitslose Jugendliche soll unter anderem in das Haus von Lindsay Lohan eingedrungen sein.

AFP

Los Angeles - Er wusste offenbar genau, wo es was zu holen gab: Nach Einbrüchen in den Villen der Schauspielerinnen Lindsay Lohan und Audrina Patridge steht nun ein 18-jähriger Kalifornier vor Gericht. Wie die "Los Angeles Times" berichtete, hat die Staatsanwaltschaft in Los Angeles Anklage gegen den Arbeitslosen erhoben. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu sechs Jahre Haft.

Er soll im Februar und August in die Hollywood-Villen der Schauspielerinnen eingedrungen sein und Schmuck und Kleidung im Wert von über 170.000 Dollar (etwa 114.000 Euro) entwendet haben. Der größte Teil seiner Beute im Wert von rund 128.000 Dollar soll aus dem Haus von Lohan stammen.

Nach Polizeiangaben wurde der 18-Jährige von einer Überwachungskamera gefilmt und im vergangenen Monat festgenommen. Am 11. November muss er vor Gericht erscheinen.

Nach dem Einbruch hatten sich Nachbarn über Lohan beschwert. Sie forderten den Auszug der Schauspielerin aus ihrer Mietvilla in den Hollywood Hills. "Das ist hier eigentlich eine sehr ruhige Nachbarschaft, und es gab bisher keine Einbrüche außer denen in Lindsay Lohans Haus", sagte ein Anwohner im August.

han/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.