Filmpremiere Penélope Cruz und die beinharte Konkurrenz

Das passiert Johnny Depp nur selten: Bei der Premiere für "Fluch der Karibik 4" musste sich der Weltstar mit der Nebenrolle begnügen. Penélope Cruz stahl ihm die Show. Doch auch die 37-Jährige hatte harte Konkurrenz im Blitzlichtgewitter.

AP

Los Angeles - Als Captain Jack Sparrow hat er Kultstatus erlangt - doch bei der Premiere des vierten Teils von "Fluch der Karibik" musste Johnny Depp im Disneyland trotzdem mit starker Konkurrenz in Sachen Aufmerksamkeit kämpfen.

Penélope Cruz, Neuling in Sachen Piraten-Abenteuer, sorgte mit ihrem Outfit für Aufsehen. Die 37-Jährige trug ein enges schwarzes Kleid mit Federschmuck der Marke Marchesa, das ihre "Kurven perfekt umschmiegte", wie die "Daily Mail" schrieb.

Doch selbst Cruz konnte sich nicht der uneingeschränkten Aufmerksamkeit der Fans sicher sein, die zu Hunderten als Mickey-Mäuse oder Piraten verkleidet an der Disneyland-Hauptstraße standen. Denn Vanessa Hudgens, Star aus "High School Musical", zog mit ihrem Kleid die Blicke auf sich - insbesondere mit dem Schlitz, der sich bis zum Oberschenkel zog.

Depp und Cruz schien der blendende Auftritt der 22-Jährigen nicht zu stören - beide gaben fleißig Autogramme und posierten für Fotos mit den Fans und für die in Disneyland unvermeidlichen Bilder mit Mickey Maus.

Depp dürfte es ganz recht gewesen sein, dass seine weiblichen Co-Stars im Zentrum der Aufmerksamkeit standen: Er hatte mit kurzen Haaren, Brille und Jackett so gar nichts mit dem schrulligen Piratenkapitän gemein, den er in "Fluch der Karibik - Fremde Gezeiten" nun schon zum vierten Mal spielt.

ulz



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.