Flirtgerüchte um Unternehmenschefin Erst Junkie, dann Clooney

Macht George Clooney Ernst mit seiner Ankündigung, künftig jede Nacht mit einer anderen Frau zu verbringen? Einem Zeitungsbericht zufolge hatte der Hollywoodstar jetzt ein Techtelmechtel mit Tamara Mellon - für die Tochter des Vidal-Sassoon-Gründers "ein Spaziergang".


Hamburg - Die Zeitung "New York Daily News" berichtet von einem kurzen Liebesabenteuer des 45-jährigen Schauspielers mit Tamara Mellon. Die große Liebe hat Clooney in der Tochter von Vidal-Sassoon-Gründer Tommy Yeardye aber wohl nicht gefunden. Ein Insider sagte zum Techtelmechtel der beiden: "Es war nichts zu Ernstes, nur ein kurzer Flirt." Seiner Ansicht nach war Clooney für die Chefin eines Schuhimperiums ein unkompliziertes Vergnügen: "Sie war vorher mit Drogensüchtigen und Bisexuellen zusammen, dagegen ist die Affäre mit George ein Spaziergang."

Frauenschwarm Clooney: "Nichts zu Ernstes"
REUTERS

Frauenschwarm Clooney: "Nichts zu Ernstes"

Clooney hatte jüngst angekündigt, jeden Abend eine andere Frau auszuführen - allerdings als Kampagne gegen die Klatschpresse. Der Hollywoodstar gab zwar zu, dass seine Idee wahrscheinlich nicht aufgehen werde, aber er hoffe, dass sich dadurch die Wahrnehmung von Klatsch und Tratsch in der Öffentlichkeit ändere.

Dem Internetdienst "IMDb" sagte der Schauspieler: "Hier ist meine Theorie, wie man die Zeitschriftenfotos, also Paparazzi-Fotos, entlarven kann. Ich will drei Monate lang jede einzelne Nacht mit einer anderen berühmten Schauspielerin ausgehen. Eine Nacht mit Halle Berry, die nächste mit Salma Hayek - und dann Händchen haltend mit Leonardo DiCaprio am Strand spazieren gehen."

dab/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.