SPIEGEL ONLINE

Bühnensturz Foo-Fighters-Sänger bricht sich ein Bein - und rockt weiter

"Ich glaube, ich habe mir gerade das Bein gebrochen": Bei einem Konzert in Schweden ist Dave Grohl von der Bühne gestürzt - der Sänger der Foo Fighters bewies trotz des Knochenbruchs wahre Rockerqualitäten.

Es war ein Schock für die Fans: Sie waren ins schwedische Göteborg gekommen, um ein Konzert der Foo Fighters zu besuchen. Das erste Lied war gerade zu Ende, das zweite lief - da stürzte Sänger Dave Grohl von der Bühne. Sein Kommentar in Richtung Publikum: "Ich glaube, ich habe mir gerade das Bein gebrochen."

Doch ein Abbruch des Konzerts kam für Grohl nicht infrage. "Ich fahre jetzt ins Krankenhaus und lasse mein Bein reparieren. Und dann komme ich wieder und wir spielen für euch weiter." Gesagt, getan: Nach einer Stunde kam Grohl mit einem Gipsbein wieder auf die Bühne und spielte das Konzert zu Ende, im Sitzen und auf Krücken.

Jetzt wird Grohl auf Twitter als Held gefeiert. Unter dem Hashtag #MyHero bekunden Fans und Besucher des Konzerts ihre Bewunderung. Dave sei wahrlich großartig, heißt es da. Und: "Mehr Metal/Rock'n'Roll geht nun wirklich nicht." Im Januar 1998 hatten die Foo Fighters einen Song mit dem Titel "My Hero" veröffentlicht.

Fotostrecke

Foo-Fighters-Sänger Grohl: Der Beinbruch

Foto: Erik Abel/ AP/dpa

Für die kommenden Monate sind laut der Band-Homepage noch zahlreiche weitere Konzerte geplant, unter anderem in den Niederlanden, der Schweiz, in Japan und Südkorea.

Auch die Band selbst meldete sich nach dem Unfall via Twitter zu Wort. "Danke Göteborg. Das war großartig", steht in der Nachricht der Foo Fighters. Versehen ist sie mit dem Röntgenbild eines gebrochenen Knochens.

aar/AFP