"Forbes"-Millionen-Ranking Reich, reicher, Angelina

Brad Pitt steht daheim am Herd, die Hollywood-Karriere brummt und das Bankkonto ist prall gefüllt: Für Angelina Jolie könnte es schlechter laufen. Die Schauspielerin führt die "Forbes"-Liste der bestbezahlten Schauspielerinnen an. Allerdings muss sie sich den Spitzenplatz teilen.

REUTERS

Los Angeles/New York - "Salt" und "The Tourist" - auf diese beiden Blockbuster lässt sich das finanziell äußerst erfolgreiche Jahr 2010 für Angelina Jolie reduzieren. Die Filme spülten, zusammen mit weiteren Nebenprojekten, 30 Millionen Dollar in die Kasse der 36-Jährigen - und Jolie an die Spitze der " Forbes"-Liste der bestbezahlten Schauspielerinnen in Hollywood.

Allerdings muss sich Jolie die Top-Position mit einer Kollegin teilen. Auch Sarah Jessica Parker kassierte 30 Millionen. Parker ("Sex and the City") füllte laut "Forbes" ihre Kasse auch mit dem Verkauf von Parfüms und Designerkleidung, mit denen sie an ihr Image als Serienfigur Carrie Bradshaw anknüpft.

Auf Platz drei der Liste führt "Forbes" Jennifer Aniston und Reese Witherspoon mit einem Jahresverdienst von jeweils 28 Millionen Dollar. Aniston, in der Vergangenheit durchaus auch einmal für einen Flop gut, spielte unter anderem in dem Film "Der Kautions-Cop" mit. Die Komödie spielte bei einem Budget von 40 Millionen rund 136 Millionen Dollar ein. Auch in "Just Go With It" machte Aniston an der Seite von Adam Sandler eine gute Figur - und den Streifen zu einem Hit in den US-Kinos.

Die Liste der Geldköniginnen komplettieren Julia Roberts und Kristin Stewart (je 20 Millionen), Katherine Heigl (19 Millionen), Cameron Diaz (18 Millionen), Sandra Bullock (15 Millionen) und Meryl Streep (10 Millionen).

jok/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.