Model Franziska Knuppe "Die meisten Männer haben Angst vor mir"

Franziska Knuppe bekommt relativ wenig Avancen von Männern - dabei soll ihre Größe eine Rolle spielen. Einem prominenten Sänger habe sie allerdings einmal eine Abfuhr erteilt, sagt das Model.

Franziska Knuppe: "Ich habe einmal einem Prominenten eine Abfuhr gegeben"
DPA

Franziska Knuppe: "Ich habe einmal einem Prominenten eine Abfuhr gegeben"


Seit vielen Jahren ist Franziska Knuppe verheiratet - das hielt offenbar einen "berühmten Sänger" nicht davon ab, dem Model Avancen zu machen. "Ich habe einmal einem Prominenten eine Abfuhr gegeben", sagte Knuppe in der Radiosendung "Mit den Waffeln einer Frau", die von Barbara Schöneberger moderiert wird.

Genau genommen habe nicht sie, sondern ihr Ehemann Christian Möstl die Abfuhr erteilt: "Er ist damals ans Telefon gegangen und sagte: 'So, jetzt reicht's! Hör auf anzurufen!'", erzählte Knuppe. Bei dem Verehrer soll es sich um Udo Jürgens gehandelt haben. In einem Interview mit der "Gala" hatte Möstl im September berichtet, dass dieser wochenlang bei Knuppe angerufen und ihr SMS geschrieben habe.

Insgesamt würden Männer aber eher selten versuchen, mit ihr zu flirten. "Ich werde relativ wenig angemacht", sagte Knuppe nun. "Die meisten Männer haben Angst vor mir, weil ich so groß bin und dann vor ihnen stehe." Das Model misst 1,82 Meter. "Da traut sich keiner ran. Aber ich glaube, die meisten haben auch Angst vor meinem Mann", scherzte Knuppe. Sie und Möstl sind seit 20 Jahren verheiratet.

Knuppe kommt aus Rostock und wurde 1997 von Designer Wolfgang Joop in einem Potsdamer Cafe entdeckt. Sie ist eines der bekannten Models in Deutschland und moderiert die Sendung "Austria's Next Topmodel".

bbr/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.