Körperdouble von "Game of Thrones"-Star "Die schwerste und beste Erfahrung meines Lebens"

Es war eine der krassesten Szenen im Staffelfinale von "Game of Thrones", denn so hatte man Cersei Lannister noch nie gesehen. Jetzt hat erstmals ihr Nacktdouble über die "furchterregenden und wundervollen" Dreharbeiten gesprochen.

Schauspielerin Lena Headey als Cersei Lannister: "Auf die Emotionen konzentrieren"
HBO/ Sky

Schauspielerin Lena Headey als Cersei Lannister: "Auf die Emotionen konzentrieren"


+++ Vorsicht: Spoiler. Falls Sie das Finale der fünften Staffel von "Game of Thrones" noch nicht gesehen haben, dürfen Sie natürlich trotzdem weiterlesen; allerdings wird im Folgenden eine der zentralen Szenen beschrieben. +++

Es war ein "Walk of Shame": Im Finale der fünften Staffel von "Game of Thrones" tut Cersei Lannister Buße. Doch mit einer Beichte oder ein paar Gebeten ist es nicht getan, und das würde bei der Serie, die bekannt ist für ihre dramatischen, bluttriefenden Szenen, auch niemand erwarten. Nein, wenn Cersei büßen muss, dann richtig.

Mit kurzgeschorenen Haaren und splitterfasernackt läuft sie durch King's Landing, gesäumt ist ihr Weg von rachelustigen Bürgern, die Lannister wahlweise bespucken, mit Essen bewerfen, anrempeln oder sich vor ihr entblößen. Minutenlang geht das so, mit jedem Schritt wächst die Verzweiflung in Lannisters Mimik. Und immerhin die stammt wirklich von Schauspielerin Lena Headey, 41.

Seit Beginn der TV-Ausstrahlung spielt sie die Rolle der Cersei Lannister. Für die Nacktszene wurde jedoch ein Double engagiert, und nun ist auch bekannt, wer den Part bekam: Schauspielerin und Model Rebecca Van Cleave. Mit "Entertainment Weekly" sprach die 27-Jährige nun zum ersten Mal über die Dreharbeiten.

"Es war eine der furchterregendsten, wundervollsten, befriedigendsten Erfahrungen, die ich mir hätte vorstellen können", sagte Van Cleave. Drei Tage habe sie im vergangenen Oktober am Set in Dubrovnik verbracht und dabei eng mit Headey zusammengearbeitet. "Nicht in einer Million Jahre hätte ich gedacht, ich würde mal in Dubrovnik sein, umgeben von Hunderten Komparsen, die mich mit Essen bewerfen. Aber es war wunderbar."

Mehr als 1000 Schauspielerinnen hatten sich dem Bericht zufolge als Körperdouble beworben, sieben kamen in die engere Auswahl und wurden nach Belfast eingeflogen, um die Produzenten der Serie zu treffen. Van Cleave gewann. Nach dem Dreh wurde auf ihren Körper der Kopf von Lena Headey montiert. Die trug bei den Dreharbeiten einen hautfarbenen Anzug.

Schauspielerin Rebecca Van Cleave: Für drei Tage Cersei
Corbis

Schauspielerin Rebecca Van Cleave: Für drei Tage Cersei

Sie habe die Szene aus verschiedenen Gründen nicht selbst gedreht, sagte Headey. Unter anderem, weil sie sich voll auf die Emotionen konzentrieren wollte. Eine Rolle könnte auch ihre zweite Schwangerschaft gespielt haben.

"Es ist definitiv das Schwerste, was ich je getan habe", sagte Van Cleave nach den Dreharbeiten. "Aber auch die beste Erfahrung meines Lebens."

aar



insgesamt 45 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
cededa 19.06.2015
1. Serie?
Wieso Serie? Das wurde direkt aus dem Buch übernommen. Lesen, nicht fernsehen!
erlenstein 19.06.2015
2. Tattoos
gut übernommen, aber ein wenig Recherchearbeit hätten Sie leisten können: Headeys Rücken soll voller Tattoos sein - das wäre ein guter Grund, sich nicht zu entblößen...
skade 19.06.2015
3.
naja, das die 41 jährige Frau Headey die Rolle nicht spielen wollte, hat sicher andere Gründe als die Konzentration auf ihre Emotionen.
Jott 19.06.2015
4. Ach...
Zitat von erlensteingut übernommen, aber ein wenig Recherchearbeit hätten Sie leisten können: Headeys Rücken soll voller Tattoos sein - das wäre ein guter Grund, sich nicht zu entblößen...
...ich glaube, wenn man Drachen und Massenszenen per CGI hinbekommt, wären ein paar Tattoos auf dem Rücken jetzt nicht so das Problem ;-)
arnesaknussem 19.06.2015
5. Ach was
Zitat von cededaWieso Serie? Das wurde direkt aus dem Buch übernommen. Lesen, nicht fernsehen!
Wieso lesen - selber schreiben! Ist NOCH intellektueller. Wieso gibt es eigentlich immer jemanden, der sich selber edler dünkt als der profane Pöbel und diesen schulmeistern will. Lassen Sie doch den Leuten ihren Spaß. Wenn Sie lieber lesen, dann dürfen Sie das doch gerne. Aber wieso muss das mit blasiertem Unterton so herausgestellt werden? Andere schauen halt lieber fern. Sie können ja wegschauen, ausschalten, Fernseher verkaufen oder wegschmeissen. Jedem das Seine.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.