Sophie Turner über ihr "Game of Thrones"-Casting "Ich habe es meinen Eltern nicht erzählt"

Als Teenager wurde Sophie Turner für "Game of Thrones" gecastet. Ihre Mutter war offenbar zunächst nicht besonders begeistert von den Zukunftsplänen ihrer Tochter.

Jordan Strauss/Invision/AP

Sophie Turner ist einer der Stars von "Game of Thrones" - doch anfangs rechnete sie offenbar nicht damit, eine Rolle in der Fantasyserie zu ergattern. Das legen zumindest ihre Äußerungen in einem Interview für "Vogue Paris" nahe.

Turner war ab 2011 in "Game of Thrones" zu sehen. Die Castingdirektorin habe vor Start der Dreharbeiten an verschiedenen Schulen nach Nachwuchsschauspielern gesucht, berichtete die 23-Jährige. "Ich und alle meine Freunde haben vorgesprochen", sagte sie. "Wir dachten, es wäre irgendwie eine lustige, spaßige Sache."

Doch zumindest in ihrem Fall wurde das Ganze schnell etwas ernster: Sie sei immer weiter gekommen. Ihre Familie weihte Turner zunächst nicht ein - dabei war sie damals erst ein Teenager: "Ich habe es meinen Eltern nicht erzählt", sagte sie. "Sie haben es einfach irgendwie rausgefunden." Allerdings erst als Turner bereits unter den letzten sieben Kandidatinnen war.

Ihre Mutter war offenbar überrumpelt: Sie sei "ausgeflippt", habe nach Turners Vater gerufen und gesagt: "Ich weiß nicht, ob wir das schaffen können." Der sah das Ganze laut Turner entspannter - er habe gesagt: "Sei still, das ist es, was sie ihr ganzes Leben lang wollte. Du musst sie es versuchen lassen."

Turner spielte die Rolle der Sansa Stark in acht "Game of Thrones"-Staffeln. Aktuell ist sie in dem Film "X-Men: Dark Phoenix" zu sehen.

bbr



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.