Gefängnis-Gespräch Partyqueen Hilton tritt bei Larry King auf

Der Medienkampf ist entschieden: Der erste Weg in Freiheit wird Paris Hilton ins TV-Studio der Talklegende Larry King führen. Am Mittwoch wird sie mit ihm über ihre Zeit im Frauengefängnis reden. Für das begehrte Interview musste King jedoch einem anderen prominenten Talkgast absagen.


Los Angeles/Hamburg – "Es wird mir eine Ehre sein, an seiner Sendung teilzunehmen", erklärte Hilton, die voraussichtlich am Dienstag frei kommen soll. Damit hätte sie die Hälfte ihrer 45-tägigen Gefängnisstrafe abgesessen. Schon früh war ein regelrechter Medienkampf um ein Exklusiv-Interview mit Hilton nach ihrer Entlassung entbrannt. Sowohl der US-Sender NBC, als auch ABC und CNN umwarben die Hotelerbin. Wie eine CNN-Sprecherin nun mitteilte, ging der Zuschlag schließlich an Talkmaster Larry King.

Partysternchen Hilton: Umworben von TV-Sendern
AP

Partysternchen Hilton: Umworben von TV-Sendern

In einer einstündigen Sondersendung von "Larry King Live" wird Hilton über ihre Gefängnisstrafe reden. In die Mittwochssendung hätte eigentlich Doku-Filmemacher Michael Moore kommen sollen – doch gegen die schillernder Hotelerbin hatte Moore offenbar keine Chance. Hilton sagte, sie freue sich, ihre Lage in Kings Sendung erläutern zu können. Schließlich sei King nicht nur ein weltweit anerkannter Journalist, sondern eine amerikanische Ikone. Geld sei für das Gespräch allerdings nicht geflossen, erklärte die CNN-Sprecherin: "Larry King Live zahlt nicht für Interviews."

Anfang Mai war Hilton zu einer 45-tägigen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Sie hatte mehrfach gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen und war ohne Führerschein und angetrunken Auto gefahren. Doch nur drei Tage nach ihrem Einzug ins Frauengefängnis im kalifornischen Lynwood durfte sie auf Anweisung des zuständigen Sheriffs überraschend das Gefängnis verlassen und wurde in ihrer Luxusvilla unter Hausarrest gestellt. Einen Tag später zog ein Richter den Beschluss jedoch zurück und Hilton musste wieder zurück in ihre Zelle.

jkr/AFP/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.