George Clooneys Batman-Ratschlag an Ben Affleck "Mach es nicht"

George Clooney hat offenbar keine guten Erinnerungen an "Batman & Robin". Sein Co-Star habe mehr Gage bekommen, doch er habe für den Flop den Kopf hinhalten müssen. Der 58-Jährige gibt sich jedoch selbstkritisch.

Paul Hackett/ REUTERS

Vor mehr als 20 Jahren spielte George Clooney den Batman im Film "Batman & Robin" - für den Schauspieler offenbar eine prägende Erfahrung, allerdings nicht unbedingt im positiven Sinne. So warnte er seinen Schauspielkollegen Ben Affleck sogar vor der Rolle.

Er habe mit Affleck gesprochen und gesagt: "Mach es nicht", sagte Clooney im Podcast des "Hollywood Reporter". Er habe für den Film, der 1997 in die Kinos kam, deutlich weniger Gage bekommen als Arnold Schwarzenegger, der den Bösewicht Mr. Freeze spielte. Die Kritik an dem Film habe sich jedoch auf Clooney konzentriert: "Ich musste den Kopf dafür hinhalten."

"Ich habe Batman gespielt und das nicht gut. Es war auch kein guter Film", sagte der Oscarpreisträger. Er habe aus diesem Misserfolg gelernt und seine Arbeitsweise überdacht. "Ich war nicht mehr nur ein Schauspieler, der eine Rolle bekommt. Ich wurde für einen ganzen Film verantwortlich gemacht."

Fotostrecke

9  Bilder
George Clooney und Ben Affleck: Zwei Männer, eine Rolle

Bei Affleck erreichte Clooney mit seiner Warnung offenbar nicht viel: Affleck übernahm die Rolle des Superhelden für insgesamt drei Filme. Clooney zufolge keine schlechte Entscheidung: "Er hat es großartig gemacht."

bbr/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.