George Hamilton "Ich habe mit meiner Stiefmutter geschlafen"

Er ist bekannt für mittelprächtige Hollywood-Filme und einen immer dunkler werdenden Teint: In einer Talkshow plauderte George Hamilton, genannt "The Man with the Tan", nun Intimes aus. Der Schauspieler hatte eine Liaison mit der Lebensgefährtin seines Vater - im Alter von zwölf Jahren.


Hamburg - Vermutlich hätte sich kaum jemand für die Autobiografie George Hamiltons interessiert. Die besten Jahre hat der Hollywood-Schönling hinter sich: Der letzte Film liegt vier Jahre zurück und auch die Zeit, in der er an der Seite der exzentrischen Imelda Marcos Schlagzeilen machte, sind lange vorbei.

So bedarf es schon einiger besonderer Details, um das Werk "Don't Mind If I Do: A Memoir" publik zu machen. In einer US-Talkshow plauderte der Schauspieler deshalb aus dem Nähkästchen. "Als ich zwölf Jahre alt war, also noch sehr jung, hatte ich eine Affäre mit meiner Stiefmutter", erzählte Hamilton freimütig. "Sie war damals so 28 oder vielleicht auch 30 Jahre alt. Das war für uns ganz normal."

Die Frage, ob es sich nicht um sexuellen Missbrauch gehandelt habe, wies Hamilton laut einem Bericht der "Daily Mail" lachend zurück. Er sei damals ein sehr "williger Partner" gewesen.

"Mein Vater hat nie davon erfahren. Sie hat mir nicht das Gefühl gegeben, etwas Falsches zu tun", sagte der 69-Jährige. Auch als Erwachsener habe er nach dem Tod seines Vaters noch einmal eine Affäre mit seiner Stiefmutter gehabt.

"Als ich zwölf war, ging das eine ganze Weile so. Und dann, viele Jahre später, als ich schon in Hollywood als Schauspieler gearbeitet habe, habe ich die Frau wiedergetroffen und sie war wunderschön. Damals gab es dann eine Art Fortsetzung."

han



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.