Quartett komplett George und Amal Clooney haben Zwillinge bekommen

Babyfreuden im Hause Clooney: George und Amal sind Eltern von zwei Kindern geworden. Die Babys Ella und Alexander sind wohlauf - und der stolze Papa noch ganz erschöpft von der Geburt.

AP

George und Amal Clooney haben Zwillinge bekommen. Ella und Alexander seien am Dienstagmorgen gesund zur Welt gekommen, heißt es in einer Mitteilung des Paars. Die Kinder seien fröhlich und gesund. Zum Geburtsort gab es keine Angaben.

Die gute Stimmung im Hause Clooney zeigte der Schlusssatz in dem Statement zur Geburt: "George ist ruhiggestellt und sollte sich ein paar Tagen erholen."

Die Gerüchte einer Zwillingsschwangerschaft hatten sich seit Jahresbeginn verdichtet. Clooneys Schauspielkollege Matt Damon bestätigte die Schwangerschaft schließlich. Der 56-Jährige Clooney ist mit der 39-jährigen Juristin Amal seit 2014 verheiratet.

Es sind die ersten Kinder für das in London lebende Ehepaar. "Wir sind sehr glücklich und sehr aufgeregt", sagte George Ende Februar dem französischen Sender Canal+. "Das wird ein Abenteuer. Und wir haben alle Abenteuer im Leben mit offenen Armen angenommen."

Fotostrecke

8  Bilder
Zwillingsgeburt bei Clooneys: "George sollte sich erholen"

Seine Freunde im gleichen Alter hätten ihre Kinder bereits aus dem Haus - und machten sich nun über ihn lustig. So hätten kürzlich bei einem Abendessen andere Männer plötzlich Babygeschrei nachgeahmt, erzählte der Amerikaner.

Das Geschlecht der Babys war bislang nicht bekannt. "Wir wissen es selbst noch nicht und wollen es nicht wissen", hatte Clooney dem Magazin "Paris Match" gesagt. Bereits während der Schwangerschaft kündigten die Clooneys auch an, nicht mehr an gefährliche Orte fahren zu wollen. "Ich werde nicht mehr in den Südsudan oder den Kongo reisen, Amal wird nicht mehr in den Irak gehen und Orte meiden, wo sie weiß, dass sie nicht willkommen ist", sagte der Hollywoodstar.

Fotostrecke

7  Bilder
Prominente Zwillingsmütter: Spätes Babyglück im Doppelpack

Clooney hatte vor rund zwei Jahrzehnten seinen Durchbruch in der TV-Serie "Emergency Room - Die Notaufnahme". Amal Alamuddin Clooney, die aus einer britisch-libanesischen Familie stammt, machte sich als Menschenrechtsaktivistin einen Namen und gilt als international renommierte Juristin: Sie vertrat unter anderem Wikileaks-Gründer Julian Assange und die ukrainische Politikerin Julia Timoschenko. Sie arbeitete für Kofi Annan, als dieser UN-Generalsekretär war.

apr/dpa/AP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.