Fall Trayvon Martin Todesschütze gibt Autogramme auf Waffenmesse

Der Auftritt war eine Provokation: George Zimmerman, der als Nachbarschaftswächter den unbewaffneten Teenager Trayvon Martin erschoss, hat eine Signierstunde gegeben - auf einer Waffenmesse. Der 30-Jährige hatte sogar eigene Autogrammkarten dabei.

REUTERS

Orlando - George Zimmerman sorgt weiter für Schlagzeilen: Der 30-Jährige, der vor zwei Jahren als Nachbarschaftswächter in Florida den unbewaffneten Teenager Trayvon Martin erschoss und vor Gericht freigesprochen wurde, hat jetzt eine Autogrammstunde abgehalten - auf einer Waffenmesse.

Zimmerman signierte laut einem Bericht der Nachrichtenseite "Daily Mail" Karten, die ihn mit seinem Hund zeigen. Angaben der Nachrichtenagentur Reuters zufolge war sein Auftritt an einem Messestand ein Dank an den Besitzer eines Waffengeschäfts, der ihn während des Gerichtsprozesses unterstützt hatte.

Die Autogrammstunde auf der New Orlando Gun Show war im Vorfeld angekündigt worden und hatte für Proteste gesorgt. Nach heftiger Kritik war die Messe zunächst abgesagt worden und fand letztendlich an einem anderen Veranstaltungsort statt.

"Er hat ganz schön an Gewicht zugelegt"

Laut "Daily Mail" stieß der Auftritt Zimmermans auf wenig Interesse: Innerhalb von sechs Stunden seien nur 20 Leute mit Autogrammwünschen zu ihm gekommen. Zwei Autogrammjäger werden mit den Worten zitiert: "Es war ziemlich verrückt, ihn mal persönlich zu treffen. Er hat ganz schön an Gewicht zugelegt." Zimmerman selbst sagte laut der Nachrichtenseite, er habe Spaß auf der Messe. "Ich bin einfach hier, um meine Unterstützer zu treffen."

Der umstrittene Todesschütze schlachtet seinen fragwürdigen Ruhm nicht zum ersten Mal aus. Im Januar hatte er angekündigt, an einem Promi-Boxkampf teilzunehmen. Ein Promoter hatte bereits einen Termin für den Kampf angesetzt, doch schließlich platzte die Veranstaltung.

Der Fall Zimmerman spaltete die USA

Der Nachbarschaftswächter Zimmerman hatte im Februar 2012 in einem Wohngebiet in Florida den 17-jährigen Trayvon Martin erschossen. Der Tod des schwarzen Teenagers hatte in den USA eine große Debatte über Rassismus ausgelöst. Selbst Präsident Barack Obama zeigte sich bestürzt über den Fall.

Zimmerman hielt den damals 17-Jährigen eigenen Angaben zufolge für einen Einbrecher, es kam zum Kampf. Zimmerman beteuerte, dass Martin ihn zuerst attackiert habe. Sein Freispruch führte zu landesweiten Protesten - zu den Kritikern des Urteils zählte auch der frühere US-Außenminister Colin Powell.

insgesamt 104 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
gamh 09.03.2014
1. Vorzeigeathlet der NRA
Die spinnen, die Amis (in Anlehnung an Obelix´ Worte zu den Briten), anders kann man es nicht formulieren, betrachtet man die Entwicklung des George Zimmerman in den vergangenen zwei Jahren. In der Zeit davor muss bei ihm auch so einiges daneben gegangen sein. Sonst hätte er nicht einen Anderen verfolgt, um ihn letztlich zu erschiessen. Eine National Rifle Association (NRA) feiert dann auch noch solch einen Revolverhelden und lädt ihn zu Messen ein. Die spinnen, die Amis. Gruss, gamh
freiheitsglocke 09.03.2014
2.
Zitat von sysopREUTERSDer Auftritt war eine Provokation: George Zimmerman, der als Nachbarschaftswächter den unbewaffneten Teenager Trayon Martin erschoss, hat eine Signierstunde gegeben - auf einer Waffenmesse. Der 30-Jährige hatte sogar eigene Autogrammkarten dabei. http://www.spiegel.de/panorama/leute/george-zimmerman-gibt-autogramme-auf-waffenmesse-a-957719.html
Da fällt einem nix mehr zu ein...
colonel64 09.03.2014
3. Na und?
Was ist daran so ungewöhnlich? Jeder darf und kann Autogramme verteilen.
chiefseattle 09.03.2014
4. That's America
Business. Auch ein freigesprochener Mörder muss im Kapitalismus ja irgendwie überleben. Und viele gunkids wollen sein Autogramm. It's our hero!
Josey 09.03.2014
5. Vorzeigeathlet der NRA
@gamh genau den selben gedanken hatte ich auch! DIE SPINNEN (die Römer)! ich glaub auch das ein großteil des landes nicht mehr zu belehren und/oder zu retten ist, was diese waffen-ideologie in den USA betrifft!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.