Schröder-Kim über Altkanzler "Ich hätte ihn auch heute gern noch so schlank"

Gerhard Schröder wird am Sonntag 75 Jahre alt. Höchste Zeit für ihn, auf seine Figur zu achten, findet Ehefrau Soyeon Schröder-Kim. In anderen Bereichen habe sie bei ihrem Mann bereits Erfolg gehabt.

DPA

Soyeon Schröder-Kim, die neue Ehefrau von Altkanzler Gerhard Schröder, legt offenbar großen Wert auf die Figur ihres Mannes. Zu einem Bild von Schröder im Niedersachsen-Wahlkampf 1986 sagte sie in der aktuellen Ausgabe der "Gala": "Ich hätte ihn auch heute gern noch so schlank. Aber ich arbeite daran." In anderen Bereichen kommt Schröder, der am 7. April 75 Jahre alt wird, den Wünschen seiner Gattin bereits nach - etwa beim Verzicht auf Zigarren.

Fotostrecke

7  Bilder
Gerhard Schröder und seine Ehefrau: "Ich arbeite daran"

"Er sagt, er wisse nicht, wann genau und warum er aufgehört habe. Ich habe ihm gesagt: 'Du hast wohl geahnt, dass deine zukünftige Frau es nicht leiden wird.' Er raucht jetzt nicht mehr."

Der SPD-Politiker, der von 1998 bis 2005 Bundeskanzler war, und die Südkoreanerin hatten im Mai 2018 standesamtlich geheiratet. Für Schröder ist es die fünfte, für seine Frau die zweite Ehe. Vor ihrer Hochzeit hatten beide mitgeteilt, gemeinsam sowohl in Berlin als auch in Seoul leben zu wollen.

bam/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.