Ehe-Aus Gerhard Schröder und Frau sollen sich getrennt haben

Mehr als 17 Jahre waren sie verheiratet, nun sollen sie getrennte Wege gehen. Berichten zufolge ist Altkanzler Gerhard Schröder nicht mehr mit seiner Frau Doris Schröder-Köpf zusammen.

AP

Hannover - Die Ehe von Altkanzler Gerhard Schröder und seiner Frau Doris Schröder-Köpf (beide SPD) soll nach 17 Jahren vor dem Ende stehen. Das berichten "Bild"-Zeitung und die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" übereinstimmend.

Der 70 Jahre alte Politiker und die 51-Jährige hatten sich 1996 kennengelernt. Für Schröder war es die vierte Ehe. Schröder-Köpf war damals Journalistin beim Nachrichtenmagazin "Focus". Mittlerweile ist sie Abgeordnete im niedersächsischen Landtag.

Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder, die es aus russischen Kinderheimen adoptierte. Schröder-Köpf hat aus einer frühen Beziehung eine Tochter.

gam

Mehr zum Thema


insgesamt 34 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
GSYBE 27.03.2015
1. Advokat
"Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder, die es aus russischen Kinderheimen adoptierte." Fehlte der Hinweis, dass Schröder mit winkeladvokatischen Tricks es immer verstanden hat, jedwede Fragen nach der `erstaunlich schnellen, unbürokratischen´ und vor allen Dingen seinem Alter nicht entsprechenden ersten Adoption schon im Ansatz zu unterbinden. Genauso wie Fragen nach der (scheinbar immer noch vorhandenen) Natürlichkeit seiner Haarpracht. Sei´s drum, der Mann hat seinen Platz in den Geschichtsbüchern sicher...als was, kann sich jeder für sich selbst beantworten.
Zwiling 27.03.2015
2. Jetzt hat sie ja ihren Platz
in der Politik und da kann sie den Alten abservieren. Und Geld genug bekommt sie von dem schlechtesten aller Kanzler auch zur genüge. Warum dann dieser Artikel? Interessanter ist doch, dass in China ein Sack Reis umgefallen ist!
Ridcully 27.03.2015
3. Nun ja, Verantwortungslosigkeit
war und ist sein "Markenzeichen"...
dasky 27.03.2015
4. Menschen, Tiere, Sensationen
Zitat von GSYBE"Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder, die es aus russischen Kinderheimen adoptierte." Fehlte der Hinweis, dass Schröder mit winkeladvokatischen Tricks es immer verstanden hat, jedwede Fragen nach der `erstaunlich schnellen, unbürokratischen´ und vor allen Dingen seinem Alter nicht entsprechenden ersten Adoption schon im Ansatz zu unterbinden. Genauso wie Fragen nach der (scheinbar immer noch vorhandenen) Natürlichkeit seiner Haarpracht. Sei´s drum, der Mann hat seinen Platz in den Geschichtsbüchern sicher...als was, kann sich jeder für sich selbst beantworten.
... den rotgrünen Eherekord von [url=http://www.spiegel.de/forum/politik/streit-ueber-krisenpolitik-seehofer-droht-mit-koalitionsbruch-thread-64979-5.html#postbit_10487768Vizekanzler[/url] Joschka (http://www.spiegel.de/forum/panorama/gewalt-gegen-lehrer-wie-kann-man-paedagogen-besser-schuetzen-thread-12277-25.html#postbit_5052334) wird er wohl auch nicht mehr brechen können ...
tommahawk 27.03.2015
5. Was sollte man hier kommentien?
Doris ist halt auch nicht mehr die Jüngste. Und dem Gerhard dürfte das auch aufgefallen sein. Ob Ehefrau Nr. 5 schon in der Warteschleife dreht? CSU-Politiker machen das im Prinzip genau so, nur dass die Erste weiterhin zuhause putzen und kochen darf und der Nachtisch außer Haus eingenommen wird.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.