"Germany's Next Topmodel" Heidi Klum macht Schluss mit Bruce

Für die einen ist es eitler Nonsens, für andere ist es Kult, auch seinetwegen: Laufstegexperte Bruce Darnell verhalf der TV-Show "Germany's Next Topmodel" zu einer großen Fangemeinde. Jetzt verlässt der heimliche Star die Sendung - offenbar nicht freiwillig.

Hamburg/München - Er brachte den jungen aufstrebenden Models die Weisheiten des Business bei, zeigte ihnen, wie man "die Handetasche" schwingt, demonstrierte, wie man auf High Heels balanciert und erfreute die Fangemeinde mit putziger Sprachmelange und drolligen Metaphern: "Du huppst wie ein Hase, aber es ist noch keine Ostern."

Model-Coach Bruce Darnell war zwei Staffeln lang der Kultstar der ProSieben-Show "Germany's Next Topmodel". Jetzt stellt ihm Chefin Heidi Klum den Stuhl vor die Tür. In einem Interview kündigte Klum an, weder Bruce Darnell noch Boris Entrup, Make-up-Experte der Show, würden in Zukunft mit von der Partie sein.

Von Darnells solcherart angekündigtem Ausscheiden zeigte sich sein Management auf Anfrage von SPIEGEL ONLINE "sehr überrascht": "Wir haben davon gerade erst aus den Medien erfahren", sagte Darnells Sprecherin, Angelika Mester-Witt. "Mit uns hat noch niemand gesprochen." ProSieben habe im Gegenteil "deutliches Interesse" an weiteren Auftritten Darnells in der Show signalisiert.

Bei ProSieben gibt man sich bedeckt. "Bruce Darnell wird in der kommenden Staffel der Jury von "Germany's Next Topmodel" nicht mehr angehören", bestätigte Sendersprecher Christoph Körfer gegenüber SPIEGEL ONLINE. Den Umstand, dass Darnell mit der ARD Verhandlungen über eine eigene Show führt, wollte Körfer hingegen nicht kommentieren.

Man bedaure die Entscheidung des Senders, sagte Darnell-Sprecherin Mester-Witt. "Bruce hat sehr gerne mit Heidi gearbeitet, sie haben sich gut verstanden."

Mehr lesen über Verwandte Artikel