New Yorks Grande Dame Gloria Vanderbilt ist tot

Millionenerbin und Kunstsammlerin Gloria Vanderbilt ist mit 95 Jahren gestorben. Sie galt als Grande Dame Manhattans, machte sich mit Modedesign einen Namen - und mit über 80 auch noch mit Erotik.


Manche Prominente sind Schauspielerin, andere Modedesigner, Malerin, Kunstsammler oder Millionenerbin. Auf Gloria Vanderbilt trafen all diese Bezeichnungen zu. Nun ist die New Yorkerin im Alter von 95 Jahren gestorben.

Vanderbilts Ur-Ur-Großvater Cornelius Vanderbilt (1794-1877) war der Patriarch und Gründer eines millionenschweren Dampfschiff- und Eisenbahnimperiums. Sie selber erarbeitete sich Erfolge im Modebusiness.

Fotostrecke

10  Bilder
Gloria Vanderbilt: New Yorks elder It-Girl

Berühmt war Vanderbilt auch für ihre Liebschaften mit Männern wie Marlon Brando und Frank Sinatra. Sie war viermal verheiratet. Einer ihrer Söhne, der CNN-Moderator Anderson Cooper, bezeichnete seine Mutter als eine "außergewöhnliche Frau, die das Leben liebte und es zu ihren eigenen Bedingungen lebte".

Lesen Sie hier ein Porträt aus dem Jahr 2011: Manhattans letzte Lady

Geboren wurde sie 1924 als einziges Kind des Eisenbahn-Erben Reginald Vanderbilt und seiner zweiten Frau Gloria Morgan. Nach der Vanderbilt-Dynastie sind in den USA unter anderem eine Universität, mehrere Straßen in Manhattan und eine große Halle in New Yorks Hauptbahnhof Grand Central benannt. Die Großfamilie besaß - und besitzt teilweise noch - Dutzende Luxusimmobilien an den schicksten und teuersten Orten der USA, darunter das Biltmore Estate im Bundesstaat North Carolina, das größte Haus des Landes, das heute als Museum genutzt wird. Gloria Vanderbilts Vater starb an einer Alkoholvergiftung, als seine Tochter noch keine zwei Jahre alt war - und vererbte ihr ein Millionenvermögen. Treuhänderin wurde zunächst ihre Mutter.

Erotik-Buch mit Mitte-80 verfasst

Glorias Tante Gertrude Vanderbilt Whitney missfiel der Lebenswandel der Familie und sie klagte vor Gericht um das Sorgerecht für Gloria, das sie nach einem spektakulären und von riesigem Medieninteresse begleiteten Prozess auch bekam. Das Verhältnis zwischen Gloria Vanderbilt und ihrer 1965 gestorbenen Mutter blieb schwierig. "Wenn man ohne eine Mutter und einen Vater aufwächst, wächst man damit auf, nach etwas zu suchen, was man nie finden wird."

Vanderbilt studierte Kunst und wurde Malerin und Designerin, vor allem für Mode. Ihre Jeans verkauften sich eine Zeit lang bestens. Auch eine Reihe von Parfüms wurden unter ihrem berühmten Namen herausgebracht. Aber Vanderbilt zerstritt sich mit ihren Geschäftspartnern, denen sie Betrug vorwarf, bekam Probleme mit der Steuer - und verlor so einen Großteil ihres Vermögens.

Mit weit über 80 veröffentliche sie ihr erstes Erotik-Buch. "Ich habe zwei sehr spießige Freundinnen, die waren total dagegen. Eine von ihnen hat gesagt, dass ich meinen Ruf ruinieren werde", sagte Vanderbilt einmal. Aber sie habe dieses Buch als jüngere Frau nicht schreiben können. "Das einzige, was mir peinlich wäre, ist ein schlechtes Buch und das einzige, über das ich mir wirklich Sorgen gemacht habe, waren meine Kinder. Man weiß ja, wie Kinder mit Eltern sein können. Aber meine sind sehr intelligent und unterstützen mich."

apr/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.