Grumpy Cat bei MTV Movie Awards "Das ist das Ende der Zivilisation"

Eine Moderatorin, die dem Preisträger das Hemd vom Leib reißt, der größte Star eine mürrische Katze. So was gibt es nur bei den MTV Movie Awards. Ein paar Preise wurden nebenbei auch noch vergeben, und Zac Efron sorgte für ein Kreischkonzert.

AFP

Los Angeles - Ein wenig beleidigt wirkte Moderator Conan O'Brien schon, als er seinen Ehrengast in der ersten Reihe entdeckte, eine schlafende Katze. Grumpy Cat heißt das im Internet dauerpräsente Haustier, bekannt für seine mürrischen Gesichtszüge. Mit Schlapphut bekleidet lümmelte Grumpy gelangweilt in der ersten Reihe - vor den Stars, die weiter hinten Platz nehmen mussten. "Das ist das Ende der Zivilisation: Ein Mensch tritt vor einem schlafenden Haustier auf", kommentierte O'Brien ironisch.

Wie sollte es anders sein bei den MTV Movie Awards? Sie heißen zwar Filmpreise, doch eigentlich geht es bei dem jährlichen Promi-Spektakel in Los Angeles nur um eines: den jungen Zuschauern eine möglichst gute Show zu bieten. Dazu laden die nicht ganz ernst gemeinten 17 Preiskategorien auch ein, über die Fans zuvor im Internet abgestimmt hatten.

Eine der Witzkategorien war der Preis für die beste Schauspielleistung ohne Shirt. Ob dabei wirklich das schauspielerische Können des 26-jährigen Teenie-Stars Zac Efron ausgezeichnet wurde, bleibt fraglich. Das Kreischkonzert der jungen Fans durchbrach auf jeden Fall genau dann fast die Schallmauer, als ihm Sängerin Rita Ora das dunkelblaue Jeans-Shirt vom Leib riss und ein perfekt trainierter Oberkörper zum Vorschein kam. Der Titel des Films, für den er seine goldene Popcorn-Tüte bekam, klang wie der Wunsch seiner weiblichen Fans: "Für immer Single".

Später stand der Teenie-Schwarm mit seinem Schauspielkollegen Seth Rogen und Dave Franco auf der Bühne, Ouvertüre für den Preis: der beste Kuss. Sie forderten das Publikum auf, unter ihren Sitzen nachzuschauen, ob sie dort nicht ein goldenes Ticket finden würden. Es wäre die Eintrittskarte, die drei Jungs knutschen zu dürfen. Doch was für ein Zufall: eine der drei Auserwählten war niemand anderes als die Mutter von Seth Rogen. Glück gehabt, dass der Knutsch-Gutschein nicht aus Versehen unter dem Sitz von Ehrengast Grumpy Cat gelandet war.

lsc/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.