SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

02. November 2009, 23:25 Uhr

H1N1-Virus

Tennisprofi Thomas Haas ist an Schweinegrippe erkrankt

"Es war natürlich ein Schock für mich": Die Schweinegrippe verbreitet sich immer rascher - und hat nun auch Tennisprofi Thomas Haas erwischt. Zwar geht es ihm eigenen Angaben zufolge bereits wieder besser, die Saison dürfte für ihn dennoch vorzeitig beendet sein.

Hamburg - "Ich habe einen Test gemacht, weil ich vermutet habe, dass ich Schweinegrippe habe. Der Test war positiv", sagte der 31-Jährige am Montag "Bild.de". Haas ist der dritte deutsche Spitzensportler, bei dem eine Infektion mit der Schweinegrippe bekanntgeworden ist.

Der Wimbledon-Halbfinalist hatte schon vor einigen Tagen seine Teilnahme am Turnier in Basel in dieser Woche abgesagt. Nach dem krankheitsbedingten Aus zum Auftakt des Turniers in Stockholm vorige Woche hatte der Weltranglisten-17., der sich noch Hoffnungen auf einen Platz im Achterfeld der Tennis-WM gemacht hatte, zunächst an eine normale Grippe geglaubt. Doch dann seien ihm Zweifel gekommen und er habe sich "nur aus Vorsicht" testen lassen, meinte Haas. "Es war natürlich ein Schock für mich", sagte Haas, für den die Saison damit aller Voraussicht nach beendet ist.

Im September war bereits Spitzenturner Philipp Boy an der Schweinegrippe erkrankt. Doch der EM-Vierte wurde rasch gesund und konnte Mitte Oktober an den Turn-Weltmeisterschaften in London teilnehmen. Als erster deutscher Spitzensportler hatte sich der Kieler Handball-Nationalspieler Dominik Klein mit dem neuen H1N1-Virus angesteckt. Bei Fußball-Bundesligist Hannover 96 mussten die Profis Steven Cherundolo, Jan Rosenthal und Vinicius mehrere Tage in Quarantäne verbringen, nachdem sie Kontakt mit infizierten Spielern gehabt hatten.

Deutlicher Anstieg der Krankheitsfälle

Thomas Haas geht es eigenen Angaben zufolge schon wieder besser. "Ich bin jetzt aber schon wieder beruhigter, weil ich weiß, dass die Schweinegrippe zwar eine sehr harte Form der Grippe ist, aber wenn man in einem guten körperlichen Zustand ist wie ich, diese Grippe auch relativ schnell besiegen kann." Beim letzten Masters-Turnier der Saison vom kommenden Montag an in Paris-Bercy wird Haas aber vermutlich dennoch fehlen. Auch der Saisonabschluss der besten acht Tennisprofis der Saison wird ohne ihn stattfinden.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hatte am Montag einen deutlichen Anstieg der Krankheitsfälle in Deutschland vermeldet. Die Zahl der neu infizierten Menschen hat sich demnach binnen zwei Wochen fast verdoppelt. Ende Oktober seien mehr als 3000 Neuinfektionen pro Kalenderwoche registriert worden, Mitte des Monats waren es laut RKI knapp 1600.

wit/dpa/ddp

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung