Haiti Wahlkommission schließt Hip-Hop-Star Wyclef Jean aus

Hip-Hop-Star Wyclef Jean wird offenbar nicht als Kandidat bei den Präsidentschaftswahlen in Haiti zugelassen. Laut einem Mitglied der Wahlkommission steht Jeans Name nicht auf der Liste der offiziellen Bewerber.

AFP

Port-Au-Prince - Der Name des US-Hip-Hop-Star Wyclef Jean steht nicht auf der Liste der Liste der zugelassenen Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen in Haiti. Das bestätigte ein Mitglied der Wahlkommission der Nachrichtenagentur Reuters.

"Sein Name steht nicht auf der Liste", sagte der Offizielle Reuters zufolge. Nach seinen Angaben habe der Wahlausschuss entschieden, dass Jeans Kandidatur nicht alle Vorraussetzungen erfüllt habe. So sei besondere die Bedingung eines dauerhaften Wohnsitzes in dem Karibikstaat in den Augen der Wahlkommission nicht gegeben.

Die angekündigte Bewerbung des weltweit bekannten Musikers um das Präsidentenamt hatte große Begeisterung in dem armen Karibikstaat ausgelöst, der noch immer an den Folgen des verheerenden Erdbebens vom Januar leidet. Durch das Beben kamen etwa 230.000 Menschen in Port-au-Prince und Umgebung ums Leben. Ein großer Teil der Infrastruktur wurde zerstört. Hunderttausende Menschen leben immer noch in Zelten.

Zwar emigrierte Jean mit neun Jahren in die USA, doch seinem Heimatland Haiti blieb er auch danach verbunden. Der Rapper hat die Yelé Haiti Foundation gegründet, bereits seit Jahren engagiert er sich sozial in seinem Geburtsland, baut Armenküchen, vergibt Schulstipendien und ermöglicht Nahrungsmittellieferungen in Millionenhöhe.

Am 28. November soll in Haiti ein neuer Präsident gewählt werden, die Amtszeit von Amtsinhaber René Preval endet im Februar 2011.

kng/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.