Endgültiges Ehe-Aus Heidi Klum reicht Scheidung von Seal ein

Jetzt ist es amtlich: Heidi Klum hat die Scheidung von Sänger Seal beantragt - aufgrund "unüberbrückbarer Differenzen". Damit beendet die 38-Jährige Spekulationen über ein Liebes-Comeback. Die vier Kinder sollen bei dem Supermodel bleiben.

AFP

Los Angeles - Es ist endgültig aus zwischen Heidi Klum und Seal: Das frühere Topmodel hat in Los Angeles die Scheidung von dem britischen Sänger eingereicht. Das geht aus dem Scheidungsantrag vom Freitag hervor, der vom Promiportal tmz.com im Internet veröffentlicht wurde.

Als Grund gab die 38-Jährige "unüberbrückbare Differenzen" an. Klums Sprecherin Sara Jane Lieb bestätigte den Scheidungsantrag. Klum hatte den heute 49-jährigen Popstar im Mai 2005 in Mexiko geheiratet. Im Januar hatte das Promipaar seine Trennung offiziell bekanntgegeben.

Die beiden sind seit fast sieben Jahren verheiratet und haben drei gemeinsame Kinder. Außerdem hat Klum eine Tochter aus einer früheren Beziehung mit in die Ehe gebracht. Das Promipaar führte nach außen eine Bilderbuchehe - mit ständigen öffentlichen Liebeserklärungen und der jährlichen Erneuerung des Ehegelöbnisses.

Die vier Kinder sollen dem Scheidungsantrag zufolge künftig bei der Mutter leben, das Sorgerecht will sie sich aber mit ihrem Noch-Ehemann Henry Samuel alias Seal, 49, teilen. Außerdem will die 38-Jährige, die offiziell Heidi Samuel heißt, nach der Scheidung wieder ihren Mädchennamen Klum tragen. Wie Bild.de berichtete, haben beide zu Beginn ihrer Ehe Gütertrennung vereinbart. Dies sei aus den Gerichtsakten zu entnehmen.

Klum hatte wochenlang zu ihrer gescheiterten Ehe geschwiegen, während ihr Ex Seal fröhlich über das Ehe-Aus plauderte. Anfang März äußerte sie sich dann zum ersten Mal in der amerikanischen Ausgabe der Modezeitschrift "Elle". "Ich fühle mich, als wäre ich im Auge eines Tornados", sagte Klum. "All die Emotionen in mir fühlen sich wie ein Tornado an. Und die Welt da draußen, die all die verrückten Sachen mit dir tut - ob du das nun willst oder nicht - das ist ein weiterer Tornado."

Über das Verhalten von Seal, der in Talk-Shows das Thema offen anspricht, sagte Klum: "So hart das auch ist, das ist das Leben. Aber er ist ein erwachsener Mann. Ich kann ihm nicht sagen, was er tun soll."

heb/dpa/AFP



insgesamt 21 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
torsten79 07.04.2012
1. Wo ist das Problem...?
Was die beiden "vereinbart" haben ist doch deren Problem. Und wenn eine Seite damit nicht klar kommt zieht sie halt die Konsequenzen. That's life...! Niemand wird gezwungen eine andere Person zu heiraten. Jede(r) ist seines Glückes Schmied. Insofern verdienen die beiden - wie viele Millionen andere - weder Mitleid noch sonstige Anteilnahme. Das ist alleine deren Problem. Punkt. Aus. Komma. Strich ;-)
markh 07.04.2012
2. warum
Zitat von sysopAFPJetzt ist es amtlich: Heidi Klum hat die Scheidung von Sänger Seal beantragt - aufgrund "unüberbrückbarer Differenzen". Damit beendet die 38-Jährige Spekulationen über ein Liebes-Comeback. Die vier Kinder sollen bei dem Supermodel bleiben. http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,826242,00.html
sollte uns das nun wieder interessieren ?
tetaro 07.04.2012
3.
Warum macht man nicht gleich Eheverträge auf Zeit? Lebenslange Monogamie ist völlig unnatürlich, uns wenn's doch mal klappt, war das eben Glück. Viele lebenslange Paare gammeln aber doch nur noch so gelangweilt nebeneinander her. Umso peinlicher, wenn man so dann zwanghaft öffentlich seine Ehe zelebriert, wie das dieses Paar getan hat. Das zeigt doch schon die ganze Unsicherheit.
somasemapsyches 07.04.2012
4. Nachtrag
Zitat von sysopAFPJetzt ist es amtlich: Heidi Klum hat die Scheidung von Sänger Seal beantragt - aufgrund "unüberbrückbarer Differenzen". Damit beendet die 38-Jährige Spekulationen über ein Liebes-Comeback. Die vier Kinder sollen bei dem Supermodel bleiben. http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,826242,00.html
Kann auch alles ganz anders sein: Mich hätte dieses schrille Getue einer Dame, die gute zwei Stunden braucht,bis sie so aussieht, wie sie aussieht, tierisch genervt. Und bevor man sich die Kugel gibt....
GerwinZwo 07.04.2012
5. Irritation
Was mich nicht nur bei diesem Fall irritiert: wieso nur wird vorher immer gerne betont, wie supermegaglücklich man sei, daß man endlich endlich endlich den Traumpartner gefunden habe, sich nie nie nie wieder trennen werde usw. Und alles ungefragt herausposaunt. Heile Welt ist da garkein Ausdruck mehr. Das ultimative perfekte Glück. Man denke nur an die ungetrübte Seeligkeit der beiden bei ihren legendären Halloweenfeiern... Tja......
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.