Drei Monate Haft HipHop-Star Lauryn Hill hat Gefängnis verlassen

Wegen Steuerhinterziehung musste die US-Sängerin Lauryn Hill im Bundesstaat Connecticut eine Haftstrafe absitzen. Die Zeit im Gefängnis hat sie zwar hinter sich, doch nun folgt der Rest der Strafe: drei Monate Hausarrest.
Lauryn Hill (Mai 2013): Nach dreimonatiger Haftstrafe entlassen

Lauryn Hill (Mai 2013): Nach dreimonatiger Haftstrafe entlassen

Foto: MIKE SEGAR/ REUTERS

Hamburg - Drei Monate lang saß Lauryn Hill hinter Gittern. Nun ist die wegen Steuerhinterziehung verurteilte US-Sängerin wieder frei. Die 38-Jährige habe am Freitag das Gefängnis von Danbury im US-Bundesstaat Connecticut verlassen, bestätigte ihr Anwalt Nathan Hochman. Als Teil ihrer einjährigen Bewährungsfrist stehe sie nun drei weitere Monate unter Hausarrest.

Nach Angaben ihres Anwalts zahlte der HipHop-Star zudem fast eine Million Dollar an Steuern zurück. Sie hatte sich während der Verfahrens schuldig bekannt, zwischen 2005 und 2007 ein Einkommen in Höhe von 1,8 Millionen Dollar (1,3 Millionen Euro) nicht versteuert zu haben.

Hill war mit den Fugees ("Killing Me Softly") zu Weltruhm gekommen. 1998 hatte sie dann mit "The Miseducation of Lauryn Hill" ein Soloalbum herausgebracht. In den vergangenen Jahren lebte sie weitgehend zurückgezogen.

Im Juli ließ sie ihre Fans aus dem Gefängnis heraus wissen, dass sie das Beste aus ihrer Haft mache. Sie sei von Leuten empfangen worden, "die trotz schwieriger Umstände ihren eigenen Weg gefunden haben".

jus/dpa
Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.