Umweltverstöße bei Hochzeit Ex-Chef von Facebook zahlt Millionenstrafe

Künstliche Ruinen, Wasserfälle und eine riesige Tanzfläche unter Bäumen: Die opulente Hochzeit von Internet-Milliardär Sean Parker soll rund zehn Millionen Dollar gekostet haben. Und sie wird noch teurer - weil der 33-Jährige keine Genehmigung für seine Märchenkulisse hatte.

Getty Images/ WireImage

San Francisco - Der Schauplatz seiner Hochzeit ähnelte einer Filmkulisse, nichts war Sean Parker zu teuer. Rund zehn Millionen Dollar soll der Internet-Milliardär für die Feier in Kalifornien ausgegeben haben - für künstliche Ruinen, Wasserfälle, Märchenwald und Becken mit seltenen Stahlkopfforellen. Was der 33-Jährige offenbar vergessen hatte: eine Genehmigung für die Bauten bei den zuständigen kalifornischen Behörden einzuholen.

Das kostet Parker nun weitere 2,5 Millionen Dollar wegen Umweltverstößen. Eine Summe, die der Facebook-Investor verschmerzen dürfte. Parker, den in David Finchers Film "The Social Network" Justin Timberlake darstellt, gründete einst die Internet-Tauschbörse Napster, machte Facebook groß und gilt als eine Art Internet-Popstar. Sein Vermögen wird auf gut 1,6 Milliarden Dollar geschätzt.

Vorbild für die Hochzeit des 33-Jährigen mit der Sängerin Alexandra Lenas war die Fantasy-Serie "Games of Thrones". Rund 300 Gäste feierten mit dem Paar in dem Festdorf, das zu nahe an einem Naturschutzgebiet gebaut worden war. Parker einigte sich mit den zuständigen Behörden auf die Strafzahlung und stellt den Betrag für Umwelt-Projekte in Kalifornien zur Verfügung.

In einer Erklärung teilte der Milliardär mit, er freue sich, diese Projekte zu unterstützen. Parker hatte seine Gäste, darunter viele wohlhabende Unternehmer und Prominente, bereits vor der Hochzeit gebeten, für Naturschutzorganisationen zu spenden anstatt das Paar zu beschenken.

wit/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.