Hohn und Spott Letterman findet in Chris Rock seinen Meister

Wer den Schaden hat… David Letterman ist so heiser, dass er kaum ein Wort herausbringt. Und privat immer noch arg gebeutelt, seitdem man ihn als Fremdgänger entlarvte. Eine Steilvorlage für seinen Talkgast, Komiker Chris Rock.

Getty Images

New York - Er brauchte nicht viel mehr zu tun, als ins Studio zu kommen und breit zu grinsen - schon hatte Chris Rock die Lacher auf seiner Seite. Der Komiker war in der Talkshow von David Letterman zu Gast, und dessen Erkältung und private Misere waren Steilvorlagen für Rock, der Letterman gnadenlos durch den Kakao zog.

"Was ist mit deiner Stimme los, Alter?", fragte Rock. "Du klingst wie'n alter Sack, Dave. Du bist doch ein reicher Mann, du könntest doch nach Hause gehen. Oder läuft's zu Hause nicht so gut?" Womit er natürlich auf Lettermans Affäre anspielte - vor ein paar Monaten war bekannt geworden, dass der Entertainer seine Frau mit einer Mitarbeiterin betrogen hatte.

"Ist deine Frau immer noch sauer auf dich?", hakte Rock nach. Letterman versuchte, dezent das Thema zu wechseln - ob Rock seine Tournee unterbreche, wenn er krank werde? "Na klar, Dave. Außer, wenn meine Frau sauer auf mich ist - dann häng ich einfach noch ein paar Termine ran."

Letterman, klagte Rock dann, habe jetzt all die "niedlichen Mädels" gefeuert, die früher Backstage in der Show gearbeitet hätten. "Jetzt hängen da nur ein paar fette alte Säcke rum." Letterman musste hilflos mit dem Publikum mitlachen und konnte nur erwidern: "Ich sag dir was, ein paar von denen fangen schon an, richtig gut auszusehen."

pad

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.