Toter Magazingründer Hugh Hefner kommt auf neues "Playboy"-Cover

Posthume Ehre für Hugh Hefner: Der "Playboy"-Gründer wird als erster Mann ohne weibliche Begleitung auf dem Titel seines Magazins zu sehen sein. Das Foto stammt aus dem Jahr 1965.

Playboy Enterprises

Der "Playboy" war sein Lebenswerk: Hugh Hefner, verstorbener Gründer des Männermagazins, wird auf der Titelseite der neuen US-Ausgabe für November und Dezember geehrt. Wie die "Playboy"-Macher mitteilten, entstand das Schwarz-Weiß-Foto 1965. Aufgenommen wurde das Porträt demnach von Larry Gordon.

Hefner sei der erste Mann überhaupt, der allein - also ohne weibliche Begleitung - auf dem "Playboy"-Titel abgedruckt werde, berichtete das US-Magazin "People". Normalerweise sind auf dem Cover der diversen internationalen Ausgaben nackte oder wenig bekleidete Frauen zu sehen.

Auf den ersten sechs Seiten der Ausgabe wird Verlagsangaben zufolge Hefners Leben gewürdigt. Zudem soll demnächst eine mehr als hundert Seiten starke Sonderausgabe erscheinen.

Hefner war Ende September im Alter von 91 Jahren in Los Angeles gestorben. Er hatte den "Playboy" 1953 gegründet. Das Magazin mit Ablegern in zahlreichen Ländern setzt bis heute auf eine Mischung aus Erotikfotos und Berichten über Mode, Kultur und Politik. Die Marke mit dem Häschen-Logo gilt als eine der bekanntesten Amerikas.

wit/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.