Hugh Hefner "Playboy"- Gründer fast allein zu Haus

Langsam wird es leer in der legendären "Playboy"-Villa: Model Kendra Wilkinson ist aus dem Haus von Hugh Hefner ausgezogen. Trotzdem will er sie zum Traualtar führen - heiraten wird er sie allerdings nicht.


Los Angeles - "Kendra Wilkinson hat jemanden getroffen, mit dem sie den Rest ihres Lebens verbringen will", bestätigte der "Playboy"-Gründer das Beziehungs-Aus der Zeitung "Daily News".

Die 23-Jährige habe sich mit dem Profi-Footballer Hank Baskett von den Philadelphia Eagles verlobt. "Er hat sie am Samstag gefragt, ob sie seine Frau werden will", so Hefner. "Ich gab ihr meinen Segen"

Offensichtlich scheint Hugh Hefner die Trennung wenig zu schmerzen. Bei der Hochzeit von Wilkinson und Baskett will der 82-Jährige die Braut sogar zum Altar bringen. "Ich werde sie bei einer ganz besonderen Hochzeitszeremonie in die Ehe geben", verriet er. Die Feier soll im kommenden Juni auf dem Gelände der legendären "Playboy"-Villa stattfinden.

Als Anfang Oktober bekannt wurde, dass sich Holly Madison von ihm getrennt hatte, war Hugh Hefner noch am Boden zerstört gewesen. Er sei vollkommen fertig, hatte er damals zugegeben.

Die 28-jährige Madison hatte sich von ihm eine Kind gewünscht. Als das nicht geklappt hatte, verließ sie ihn.

Nun bleibt Hugh Hefner nur noch die 35-Jährige Bridget Marquardt als Gespielin.

Marquard, Madison und Wilkinson waren über Jahre Hugh Hefners offizielle Freundinnen. In der Doku-Soap "Girls Next Door" gaben sie pikante Einblicke in ihr Leben in der "Playboy"Villa.

bog



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.