Millionendiebstahl auf Ibiza Spanische Polizei fasst sechs Verdächtige nach Einbruch in Ronaldos Ferienhaus

Aus dem Haus des brasilianischen Ex-Fußballers Ronaldo wurden vor wenigen Tagen Gegenstände im Wert von drei Millionen Euro geraubt – während dort gerade ein anderer Fußballer Urlaub machte. Nun gibt es eine Spur.
Ex-Fußballer Ronaldo Luís Nazário

Ex-Fußballer Ronaldo Luís Nazário

Foto: Claudia Alba / EUROPA PRESS / picture alliance / dpa

Die spanische Polizei hat wenige Tage nach einem Diebstahl in einem Ferienhaus des früheren brasilianischen Fußball-Stars Ronaldo auf der Baleareninsel Ibiza insgesamt sechs Verdächtige gefasst.

Wie unter anderem die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Ermittlerkreise berichtete, wurden zwei von ihnen im Hafen von Dénia im Osten Spaniens gefasst, die vier anderen im südspanischen Málaga. Die beiden Festgenommenen in Dénia gingen den Ermittlern laut dem »Diario Sur « beim Verlassen einer Ibiza-Fähre ins Netz.

Spanischen Medien zufolge handelt es sich mutmaßlich um eine Einbrecherbande aus vier Albanern, einem Rumänen und einem Spanier.

PSG-Profi Verratti machte in Ronaldos Haus Urlaub

In Ronaldos Ferienhaus, das sich den Berichten zufolge in Sant Josep auf Ibiza befindet, war am Montag eingebrochen worden. Ronaldo hatte das Haus in der Zeit dem noch aktiven Fußballprofi Marco Verratti vom französischen Klub Paris Saint-Germain zur Verfügung gestellt. Verratti war mit seiner Familie zum Zeitpunkt der Tat aber nicht in dem Haus gewesen.

Das »Diario de Ibiza « hatte zuletzt berichtet, die Einbrecher hätten darauf gewartet, dass Verratti mit seiner Familie das Haus verlasse. Bei dem Diebstahl waren demnach Schmuck und Bargeld im geschätzten Gesamtwert von drei Millionen Euro entwendet worden. Die Polizei habe einen Großteil der Beute gefunden.

fek/AFP
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.