"Tagesschau"-Sprecher Diebe schrauben Reifen von Jan Hofers Auto ab

Aufgebockt und abmontiert: Der schwarze Smart des "Tagesschau"-Sprechers Jan Hofer hat keine Räder mehr. Offenbar waren Diebe an dem geparkten Auto am Werk.

Chris Emil Janßen/ imago images

Unbekannte haben die Reifen vom Auto des "Tagesschau"-Chefsprechers Jan Hofer gestohlen. Ein Foto, das der 69-Jährige auf seinem Instagram-Account postete, zeigt den kleinen schwarzen Wagen ohne Räder im Hamburger Bezirk Eimsbüttel am Straßenrand stehend.

"Heute Morgen vor meiner Haustür. Oh Schreck, die Reifen sind weg!", schrieb der Moderator dazu in einer Story auf Instagram, die nur 24 Stunden abrufbar ist.

Er habe bereits Anzeige gegen Unbekannt erstattet, sagte Hofer der "Bild". Dass die Diebe sich ausgerechnet seinen Wagen ausgesucht hätten, wundere ihn allerdings: "Die Straße ist beleuchtet, weiter hinten parken teure Limousinen, Porsche und sogar ein Bentley", sagte er. "Dass Gangster sich ausgerechnet an einen kleinen Smart ranmachen, kann nur ein Auftrag für eine gezielte Bestellung gewesen sein."

Zumindest zur Arbeit kommt Hofer laut eigener Aussage aber problemlos: "Ich bin versichert und fahre jetzt mit dem Taxi zum Sender, bis die Reparaturen erledigt sind."

cop/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.