Unterbrochene Geburtstagsreise Fehlendes Rad - Jennifer Anistons Privatjet muss notlanden

Zur Feier ihres 50. Geburtstags wollte Jennifer Aniston gemeinsam mit Freundinnen an die Westküste Mexikos. Doch daraus wurde zunächst nichts: Der Privatjet der Schauspielerin musste kurz vor der Landung umkehren.

Jennifer Aniston
PAUL BUCK/EPA-EFE/REX

Jennifer Aniston


Wenn Prominente ihren 50. Geburtstag feiern, werden bekanntlich keine Kosten und Mühen gescheut. So auch bei Jennifer Aniston: Die Schauspielerin lud Anfang der Woche ihre besten Freunde ins Sunset Tower Hotel in Los Angeles ein. Um die Woche perfekt ausklingen zu lassen, wollte Aniston offenbar auch noch gemeinsam mit Freundinnen an die Westküste Mexikos fliegen. Doch aus der Reise mit ihrem Privatjet wurde zunächst nichts.

Das Flugzeug habe kurz vor der Landung in Mexiko umkehren müssen, wie das US-Promiportal "TMZ" berichtet. Der Grund: Die Maschine hatte laut US-Flugbehörde kurz nach dem Start ein Rad verloren.

Die Maschine sei daraufhin zwar Richtung Süden geflogen, berichtete der Fernsehsender WABC. Die Besatzung habe über dem mexikanischem Luftraum aber entschieden, umzukehren. Einige Stunden später habe die Maschine sicher auf einem Flughafen unweit von Los Angeles aufgesetzt. Davor soll der Pilot allerdings mehrere Stunden im Kreis geflogen sein, um genug Treibstoff für eine sichere Landung zu verbrennen.

Der Geburtstagstrip nach Cabo San Lucas wurde trotzdem fortgesetzt. Wie "TMZ" berichtet, stiegen Aniston und ihre Freundinnen in einen anderen Privatjet um.

An Bord sollen insgesamt zwölf Fluggäste gewesen sein. Neben Anistons ehemaliger Schauspielkollegin Courteney Cox ("Friends") unter anderem auch die Ehefrau von Late-Night-Star Jimmy Kimmel: Molly Kimmel. Laut "TMZ" sollen die Freundinnen Aniston die spontane Reise zum Geburtstag geschenkt haben.

bam

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.