US-Schauspielerin Jessica Biel ist keine Impfgegnerin, aber...

Weltweit wird über die Folgen von Impfungen gestritten. Jessica Biel zeigte sich nun mit dem bekennenden Impfgegner Robert F. Kennedy. Allerdings nicht, weil sie grundsätzlich etwas gegen Impfungen habe.

AFP/Foto: Valerie Macon

In Deutschland fordern Politiker parteiübergreifend eine Impfpflicht, um Krankheiten wie Masern endgültig zu verhindern. Ein Großteil der Bevölkerung unterstützt dieses Vorhaben. Doch noch immer gibt es auf der Welt Menschen, die Impfungen kritisch sehen.

US-Schauspielerin Jessica Biel sei zwar keine Impfgegnerin, wie sie jetzt auf Instagram verriet. Jedoch wolle die Ehefrau von Justin Timberlake nicht, dass ein geplantes Gesetz in Kalifornien umgesetzt werde. Dieses sieht vor, dass Kinder nur in Ausnahmefällen nicht geimpft werden dürfen.

Ihre Sorge mit #SB277 - so die Nummer des geplanten Gesetzes - beziehe sich ausschließlich auf medizinische Ausnahmen. Ihre engsten Freunde hätten ein Kind mit einer Krankheit, das eine Ausnahme von der Impfpflicht benötige. "Sollte dieses Gesetz verabschiedet werden, würde es die Möglichkeit dieser Familie, sich in diesem Bundesstaat um ihr Kind zu kümmern, erheblich beeinträchtigen", so die 37-Jährige auf Instagram.

Zuvor hatte sich Biel an der Seite von Robert F. Kennedy Jr. gezeigt. Der Neffe des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy war in der Vergangenheit häufig mit kritischen Sprüchen zum Thema Impfungen aufgefallen. Auch er lehnt das Gesetz ab.

Biel ist Mutter eines vierjährigen Sohnes

Es ist nicht das erste Mal, dass Biel gemeinsam mit Impfgegnern öffentlich auftritt. Schon 2015 hatte Kennedy Jr. ein Foto auf Instagram verbreitet, auf dem er mit Biel und der kalifornischen Politikerin Autumn Burke zu sehen ist. Burke gilt in dem südwestlichen Bundesstaat ebenfalls als bekennende Gegnerin des Impfens.

Biel, die in den USA erfolgreich als Schauspielerin arbeitet und kürzlich mit dem Emmy ausgezeichnet wurde ("The Sinner"), ist seit Oktober 2012 mit dem Sänger, Schauspieler und Moderator Timberlake verheiratet. Die beiden sind Eltern eines vierjährigen Sohnes.

In Europa sind Impfpflichten verbreitet. Fast in jedem zweiten EU-Land ist das Impfen gesetzlich festgeschrieben. In Deutschland noch nicht. Und das, obwohl mehr als 90 Prozent der Bevölkerung Impfstoffe für wichtig erachten. Mehr zu diesem Thema lesen Sie hier. Ob die Argumente gegen Impfungen berechtigt sind, wird hier erklärt.

Anmerkung: Wir haben das Wort "state" in dem Instagram-Post von Jessica Biel zunächst mit "Zustand" übersetzt. Sinnvoller scheint in diesem Zusammenhang "Bundesstaat" zu sein. Wir haben die Stelle korrigiert.

bam



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.