Jessica Schwarz über Donald Trump Da kann sie gar nicht hinsehen

Jessica Schwarz hat Verständnis für Menschen, die wegen Donald Trump aus den USA auswandern wollen. Der Präsident habe frauenfeindliche, rassistische und dumme Dinge geäußert.
Jessica Schwarz (Archiv): kritisiert Trump

 Jessica Schwarz (Archiv): kritisiert Trump

Foto:

Gerald Matzka / dpa

Egal ob im Fernsehen, im Radio, online oder in der Zeitung: Wer das aktuelle Weltgeschehen verfolgt, kommt an US-Präsident Donald Trump nicht vorbei. Schauspielerin Jessica Schwarz verspürt jedoch eine so heftige Abneigung gegen den US-Präsidenten, dass es ihr schwerfalle, Nachrichten mit dem Republikaner zu schauen, sagte die 43-Jährige der Nachrichtenagentur dpa. "Weil ich ihn eigentlich gar nicht anschauen kann."

Trump habe frauenfeindliche, rassistische und dumme Dinge von sich gegeben, sagte Schwarz weiter. Sie könne alle Menschen verstehen, die momentan aus den USA auswandern wollten. Auch sie selbst würde momentan keinen Fuß in das Land setzen - offenbar unabhängig von der Corona-Pandemie. "Einfach weil ich diese Politik nicht unterstützen kann und will."

Mit 16 wurde Jessica Schwarz von den Lesern der "Bravo" zum "Girl des Jahres" gewählt, anschließend arbeitete sie als Model, später als Moderatorin beim Sender Viva. Seit Jahren ist sie vorwiegend als Schauspielerin tätig, zuletzt unter anderem in der Komödie "Das perfekte Geheimnis" und der Serie "Biohackers".

bbr/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.